Coesfeld
Alte Frau in Lette um ihren Schmuck gebracht

Coesfeld. Die Polizei warnt vor falschen Handwerkern, die sich mit erfundenen Notfallgeschichten Zutritt zu Wohnungen verschaffen wollen, um dort Wertsachen zu stehlen. In der Bruchsstraße in Lette hatten zwei Betrüger mit ihrer Masche am Mittwoch gegen 15.40 Uhr Erfolg. Sie erzählten einer Seniorin (85) von einem Rohrbruch und dass Sie deshalb die Leitungen kontrollieren müssten. Die Männer machten sich an den Wasserhähnen zu schaffen. Einen verlor die Seniorin aus den Augen. Nachdem die Männer gegangen waren, stellte sie fest, dass ihre Schmuckkästen geöffnet und geleert worden waren.

Donnerstag, 28.03.2019, 18:15 Uhr aktualisiert: 28.03.2019, 18:18 Uhr

Eine Stunde zuvor hatten es zwei Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus Am Alten Freibad in Coesfeld mit der gleichen Tour probiert. Sie klingelten bei einer 89-Jährigen, die sie auch herein, aber nicht aus den Augen ließ. Sie wollten am Ende noch das durchgelaufene Wasser mit einem 200-Euro-Schein bezahlen – aber auch darauf fiel die Dame nicht herein. Sie zogen ohne Beute von dannen.

Beschreibung der Männer: 30 bis 40 Jahre alt, einer schlank, der andere fülliger, 1,70 - 1,75 Meter groß, dunkle, volle Haare, dunkle (Arbeits-)Kleidung, einer mit weißer Kappe. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden: 02541/140.

7 Die Polizei rät: Lassen Sie Unbekannte nicht in ihre Wohnung. Handwerker, beispielsweise vom Energieversorger, kündigen ihren Besuch schriftlich an und können sich ausweisen. Rufen Sie beim leisesten Verdacht die Polizei: Tel. 110.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6503393?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker