Coesfeld
Ein Spektakel mit vielen Gewinnern

Coesfeld. So gebannt wurde Enten auf der Umflut wohl selten zugesehen. Allerdings handelte es sich am Pfingstsonntag auch nicht um normale Enten, sondern um viele bunte Plastik-Exemplare. Der Lions Club Coesfeld mit seinem Kinderhilfswerk „Der blaue Elefant“ hatte zum vierten Coesfelder Entenrennen eingeladen.

Dienstag, 11.06.2019, 07:15 Uhr aktualisiert: 11.06.2019, 08:00 Uhr
Coesfeld: Ein Spektakel mit vielen Gewinnern
Die glücklichen Gewinner: Ivonne Höltken und Tochter Kim aus Lette hatten das Los der schnellsten Ente gezogen. Sie nahmen von Jochen Tönnemann (r.) den Hauptpreis, einen Hyundai i10, entgegen. Foto: az

Bei herrlichem Sommerwetter lieferten sich zunächst die bunt verzierten „Big Ducks“ beim Sponsorenrennen ein feucht-fröhliches Duell. Sie wurden von den Helfern des THW Ortsverbandes Coesfeld und des Tauchsport-Clubs Coesfeld zu Wasser gelassen. Als erste Ente erreichte „Hulla-Hulla“ vom Kindergarten Maria-Frieden Coesfeld das Ziel. Es folgten die „Tigerente“ vom Kindergarten St. Marien Lette sowie „Mümmel“ von der Klasse 1b der Lambertischule Coesfeld. Als schönste Ente wurde später auf der Bühne die Ente „Banana“ von der Pestalozzischule Coesfeld geehrt.

Die allermeisten der zahlreichen Besucher waren allerdings gekommen, um das Duell tausender kleiner Enten zu bestaunen. Nachdem die 4650 Enten mit einem großen Radlader von Agravis in die Umflut auf Höhe des Walkenbrückentores gekippt worden waren, ging es mit dem Hauptrennen los. Als dann die ersten Entchen unter großem Staunen die Zielröhre erreicht hatten, begann das gebannte Warten auf die Losnummern der Gewinner. Am allerbesten hatte es Ivonne Höltken erwischt. Sie gewann mit der schnellsten Ente das Auto als Hauptpreis. „Wir haben noch nie groß was gewonnen“, sagte die überraschte Gewinnerin, die den Hyundai i10 vom Sponsor Jochen Tönnemann gemeinsam mit Tochter Kim entgegennahm. Auch die anderen Gewinner durften sich über sehr hochwertige Preise freuen.

Alle Einnahmen durch Losverkäufe, Sponsoren und Tageseinnahmen kommen Projekten des Kinderhilfswerkes „Der blaue Elefant“ vom Lions Club Coesfeld zugute. So wird damit unter anderem das Waisenhaus in Torshok unterstützt, wo der Lions Club bereits seit 1994 Kindern hilft. Darüber hinaus werden mit den Aktionen Kindergarten Plus, Klasse 2000, Lions Quest und „Start in die berufliche Zukunft“ lokale Projekte gefördert. Alle dienen der Persönlichkeitsbildung durch die Stärkung der Lebenskompetenzen und emotionalen Intelligenz.

Die Verantwortlichen des Kinderhilfswerkes bedankten sich immer wieder für die gute Zusammenarbeit mit den Sponsoren sowie den Helfern vom THW und Tauchsport-Club Coesfeld. „Nur so können wir dieses Entenrennen über die Bühne bringen“, lobte der Vorsitzende des Blauen Elefanten, Prof. Dr. Bernd Walter, der mit dem Gesamtergebnis und den Umständen sehr zufrieden war. „Das Wetter hat dazu beigetragen, dass es ein Fest für die ganze Familie geworden ist.“

Hier die Losnummern der Preise vom Hauptrennen:

1. Preis: 2034

2. Preis: 1658

3. Preis: 4061

4. Preis: 0654

5. bis 7. Preis: 2580, 0936 und 1422

(Weitere Infos für die Gewinner unter: www.coesfelder-entenrennen.de)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6679578?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker