Coesfeld
Schnäppchenjäger trotzen der Hitze

Coesfeld. Weit über 100 Menschen warteten schon am Eingang des Festzelts am Sükerhook, als um 10 Uhr das Tor geöffnet wurde. Alle wollten die besten Schnäppchen beim Trödelmarkt machen. „Wie früher bei Aldi, wenn es Sonderangebote gab“, meinte ein Besucher.

Sonntag, 30.06.2019, 18:00 Uhr
Coesfeld: Schnäppchenjäger trotzen der Hitze
Da fällt die Entscheidung schwer: Hier sehen sich gleich mehrere Kundinnen Schmuckstücke und Schatullen an. Die Auswahl an Artikeln aller Art ist groß. Foto: az

Unter dem Motto „Lambertiner räumen ihre Kirche für die Renovierung aus – und die Coesfelder schauen, was sie selbst bei sich zu Hause aus Speicher und Keller zu Tage fördern können“, kamen unglaublich viele Dinge ans Tageslicht. Dorothee Backes, Anna Lampe und Dr. Cornelia Klemmer-Thomas organisierten mit vielen anderen Helfern diese Veranstaltung.

„Deko, Geschirr, Gläser, jede Menge Bücher, Kinderspielzeug, Kleingeräte, Taschen, Bilder, Uhren, da ist wirklich für jeden etwas dabei“, ist Dorothee Backes glücklich über die große Resonanz. Nach dem Aufruf hatten sich sehr viele Menschen gemeldet, die sonst nicht aktiv in der Gemeinde mitarbeiten. Auf dem Hof von Norbert Poppe wurden die gespendeten Sachen gelagert und sortiert. Eine Woche wurde mit zahlreichen Helfern und viel Engagement der große Trödelmarkt vorbereitet.

„Hier herrscht eine tolle Atmosphäre“, meinte ein Besucher. „Es macht Spaß, hier zu bummeln, Leute zu treffen und tolle ausgefallene Schnäppchen zu machen.“ Und angesichts des heißen Wetters scherzte er noch: „Nun ja, gut geheizt ist es hier im Zelt.“ Kein Wunder, dass morgens die meisten Besucher da waren. Gegen Mittag es dann etwas ruhiger. Leider stiegen dann auch die Temperaturen recht steil in die Höhe.

Aber die Besucher konnten sich zwischendurch stärken mit kühlen Getränken, Kuchen und gegrillten Würstchen. Hildegard Dargel (Caritas Netzwerk Coesfeld) war sehr zufrieden über den regen Zulauf. „Vielleicht ist es heute etwas zu heiß. Aber darauf hat man ja keinen Einfluss“, meinte Dargel.

Die Veranstalter hoffen nun auf einen guten Erlös, der für die Renovierung der Lamberti-Kirche zur Verfügung gestellt wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6737534?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker