Coesfeld
Zehn Autofahrer gehen demnächst zu Fuß

Coesfeld. Fast jeder fünfte Fahrzeugführer war am Dienstag zwischen 5.10 Uhr und 15.44 Uhr zu schnell auf der L 600 in Coesfeld zwischen den Abzweigen Stevede und Maria-Veen unterwegs. Von 4830 Fahrzeugen, die die Polizei kontrollierte, wurden 939 mit mehr als den dort erlaubten 70 km/h „geblitzt“. 788 Fahrer überschritten das Tempolimit um maximal 20 km/h und kommen mit einer Verwarnung davon; für 151 werden Bußgelder für höhere Überschreitungen fällig. Fahrverbote erwarten zehn Fahrer, die mehr als 40 km/h zu schnell waren. Trauriger „Tagessieger“ war ein BMW-Fahrer aus dem Kreis Borken, der die Messstelle mit 122 km/h passierte. Ihn erwarten 240 Euro Buße, zwei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Mittwoch, 07.08.2019, 18:40 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6834136?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker