Coesfeld
Für Auenland & Co. treffen und trinken

Coesfeld. Becher aufstellen, mit Bier füllen, zielen, treffen und trinken. Fertig ist das Beerpong-Spiel. Und davon gibt es am 7. September in der „Fabrik“ einige auszutragen. Bereits zum fünften Mal findet der „Worldcup of Beerpong“ in Coesfeld statt. Dieses Jahr sind 60 Teams mit jeweils sechs Spielern, also 360 Teilnehmer, im Einsatz. Unter den teilnehmenden Ländern, die durch verkleidete Spieler repräsentiert werden, ist von Fantasieländern wie Atlantis oder Auenland über Äquatorialguinea bis hin zu den Niederlanden und Deutschland alles dabei.

Montag, 26.08.2019, 19:24 Uhr
Coesfeld: Für Auenland & Co. treffen und trinken
Für die beste Kostümierung wurde beim Vorjahres-Event das Team aus dem Auenland prämiert. Foto: az

Seinen Ursprung hat der „Worldcup of Beerpong“ in Hochmoor. „Die Idee mit den verschiedenen Verkleidungen kommt von einem Kumpel, der das vom Fußball kannte“, erklärt Organisator Marco Jackisch. „Dann haben wir das einfach auf Beerpong übertragen.“ Gesagt, getan. Die erste „Weltmeisterschaft fand noch in der Wohnung von Jackisch statt. „Über die Jahre sind wir immer größer geworden“, freut sich der Organisator. „Letztes Jahr hatten wir sogar 400 Spieler plus Zuschauer.“ Damit es nicht zu Streitigkeiten bei Regelverstößen kommt, hat Jackisch dieses Jahr extra Schiedsrichter organisiert. Darüber hinaus hofft der Organisator auf viele Zuschauer und spannende Spiele. Der Eintritt ist frei, Einlass ist um 9 Uhr, los geht es um 10 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6878355?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker