Coesfeld
Unfallszenario mit vier Verunglückten

Coesfeld. Im Rahmen einer gemeinsamen Sommerübung haben das THW Coesfeld und der Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Coesfeld eine technische Unfallrettung geübt. Das Übungsszenario bestand darin, vier verunfallte Personen patientengerecht aus verunglückten Pkw zu befreien. Zum Einsatz kamen unter anderem Schere und Spreizer sowie die unterschiedlichsten Sicherungsmittel, wie es in der Pressemitteilung heißt. Steffen Meyermann, Löschzugführer des Löschzuges 2, erklärt: „Wir arbeiten Hand in Hand zusammen und gucken uns gegenseitig über die Schulter. So lernen Feuerwehr und THW einiges voneinander. Speziell durch die Zusammenarbeit werden jeweils ganz neue Varianten und Möglichkeiten zur Unfallrettung erarbeitet. Der Fokus muss nicht immer auf schwerem Gerät oder Spezialwerkzeug liegen. Manchmal reichen die einfachsten Dinge für eine schnelle Erstversorgung aus.“

Dienstag, 27.08.2019, 10:24 Uhr
Coesfeld: Unfallszenario mit vier Verunglückten
Mit Schere, Spreizer und zahlreichen Sicherungsmitteln haben das THW Coesfeld und der Löschzug 2 der Freiwilligen Feuerwehr Coesfeld jetzt gemeinsam eine technische Unfallrettung geübt. Foto: az

An der Übung nahmen insgesamt 50 Helfer des THW Ortsverbandes Coesfeld und der Feuerwehr Coesfeld Löschzug 2 teil. „Ein herzliches Dankeschön an den Löschzug 2, dass wir diese Übung gemeinsam durchführen konnten“, so Marvin Pless, Zugführer des THW Coesfeld. Zum Abschluss der Übung tauschten die Teilnehmer in gemütlicher Runde die gesammelten Erfahrungen aus.

Der Löschzug 2 führt diese Sommerübung alljährlich im August durch. In jedem Jahr wird eine andere Hilfsorganisation oder benachbarte Feuerwehr in diese Übung mit eingebunden. Dieses fordert das Zusammenspiel untereinander, aber auch die Erweiterung des Fachwissens, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6879177?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker