Coesfeld
Zwei Hunde gerettet – Bewohner zum Glück außer Haus

Coesfeld. Zu einem Küchenbrand am Ulmenweg gerufen worden ist die Feuerwehr am Dienstag gegen 15.30 Uhr. Wie Michael Schulten, Einsatzleiter der Feuerwehr, mitteilte, seien die Retter zunächst davon ausgegangen, dass Menschen in Gefahr seien. Deshalb seien zwei komplette Löschzüge der Feuerwehr Coesfeld inklusive Drehleiter mit 52 Feuerwehrleuten und auch mehrere Rettungswagen ins Wohngebiet Maria Frieden ausgerückt.

Dienstag, 03.09.2019, 17:06 Uhr
Coesfeld: Zwei Hunde gerettet – Bewohner zum Glück außer Haus
Die Retter versorgten zwei Hunde, die sich zum Zeitpunkt des Küchenbrandes im Einfamilienhaus am Ulmenweg befunden hatten. Foto: Manuela Reher

Die Bewohner seien zum Glück nicht zu Hause gewesen, so Michael Schulten. Stattdessen wurden zwei Hunde vorgefunden, die die Feuerwehrleute aus dem Haus retteten und vor Ort mit Sauerstoff versorgten.

Die Feuerwehrleute betraten das Einfamilienhaus unter Atemschutz und bekamen den Brand, der durch eine Spülmaschine ausgelöst worden war, schnell in den Griff.

Das Gebiet rund um den Ulmenweg wurde von der Polizei unter Einsatzleitung von Lars Alickmann großräumig abgesperrt. Viele Nachbarn verfolgten das Geschehen aus sicherer Entfernung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6898620?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker