Coesfeld
City-Streife nimmt Lärm, Müll und Drogen ins Visier

COESFELD. Gemeinsam auf Streife haben sich am Wochenende Mitarbeiter des Ordnungsamtes und der Polizei begeben. Auch ein von der Stadt engagierter Sicherheitsdienst sowie Streetworker des Stadtjugendamtes waren in die Kontrolle eingebunden. Die Sicherheit der Bürger in der Kreisstadt habe oberste Priorität, betonen Wachleiter Martin Pollmann und Theo Witte, Leiter des Fachbereichs Ordnung und Soziales, in einer Pressemitteilung unisono. „Das wollen wir durch sichtbare Präsenz an kritischen Punkten im Stadtgebiet deutlich machen“, erklärt Pollmann. Während der mehrstündigen Streife zur Nachtzeit wurde zunächst der Schlosspark inspiziert. Dort wurden Besucher deutlich auf die Störung der Nachtruhe hingewiesen.

Mittwoch, 04.09.2019, 18:58 Uhr aktualisiert: 05.09.2019, 10:58 Uhr
Coesfeld: City-Streife nimmt Lärm, Müll und Drogen ins Visier
Künftig planen Polizei, Ordnungsdienst und Sicherheitsdienstleister weitere gemeinsame Streifen in der Nacht. Foto: Polizei

Im weiteren Verlauf wurde im Helmus-Park ein 17-jähriger junger Mann angetroffen, der Betäubungsmittel konsumierte. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet, die Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten erfolgte noch direkt vor Ort.

An einer Tankstelle an der Dülmener Straße wurde ein weiterer Drogenverstoß eines Minderjährigen festgestellt und geahndet.

Auf dem Bahnhofsgelände im Umfeld der Skateranlage wurde eine Person überprüft, die zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Unterbrochen wurde die geplante Route durch eine Funkmeldung, dass ein Zeuge gemeldet habe, zwei dunkle Kleinwagen würden durch den Schlosspark fahren. Die City-Streife machte sich auf den Weg, konnte trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen aber kein Fahrzeug mehr antreffen.

Im weiteren Verlauf der Nacht wurde auch das Schulzentrum in den Fokus genommen. Dort wurde der massive Einsatz des Ordnungsamtes erforderlich, denn Jugendliche hatten die dortige Basketballanlage extrem vermüllt. Die Jugendlichen wurden aufgefordert, den groben Abfall sofort zu beseitigen und am anderen Morgen eine gründliche Säuberungsaktion durchzuführen. Mit Unterstützung der Polizei wurden die Personalien aufgenommen. „Wir werden auch zukünftig immer wieder gemeinsam auf Streife gehen“, betonte Polizeiwachleiter Martin Pollmann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6900930?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker