Coesfeld
Maria-Montessori-Schule: Unterwegs gegen Müll und für Klimaschutz

Prall gefüllt sind die blauen Müllsäcke, die sich auf dem Schulhof der Maria-Montessori-Grundschule stapeln. Anlässlich des gestrigen weltweiten Aktionstages im Rahmen der Klimabewegung „Fridays for Future“ hat sich die ganze Schule mit Schülern, Lehrern und Bufdis (hier auf dem Bild Lukas Althoff) auf den Weg gemacht, um ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, wie Schulleiterin Annette Bohmert erklärt. „Zunächst haben zwei Schülerinnen in allen Klassen einen Vortrag zum Klimawandel gehalten. Anschließend haben die Schüler selbst die Idee entwickelt, Müll zu sammeln und sich überlegt, wie man generell Müll und auch Plastik vermeiden kann.“ Am Wiedauer Weg, Darfelder Weg, an der Berkel und an der Promenade waren sie in den Morgenstunden unterwegs. Die kuriosesten Funde: „Ein altes Fahrrad und auch ein Portmonee inklusive Papiere, die wir dem Besitzer schon wieder zukommen lassen konnten“, freut sich Annette Bohmert über diesen kleinen Erfolg. Ausreichend Müllbeutel und 100 Handschuhe hat die Firma Remondis für die Aktion zur Verfügung gestellt. „Und sie kommen später auch, um den ganzen Müll abzuholen. Über die Unterstützung freuen wir uns sehr.“ Foto: Jessica Demmer

Samstag, 21.09.2019, 15:26 Uhr
Coesfeld: Maria-Montessori-Schule: Unterwegs gegen Müll und für Klimaschutz
Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6946453?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker