Coesfeld
Netto-Mietvertrag läuft noch bis August 2020

Coesfeld (ude). Was passiert mit dem Erdgeschoss des Gebäudes an der Kleinen Viehstraße, in dem seit gestern der Netto-Markt geschlossen ist, weil sein Umzug zur Poststraße erfolgt? „Dazu können wir noch nichts sagen“, gibt Heiner Brinks, von der Brinks-Sicking Viehstraße GbR Auskunft, die dem Lebensmitteldiscounter die rund 1000 Quadratmeter große Fläche im Erdgeschoss vermietet hat. Brinks verweist auf den bestehenden Mietvertrag, der bis August 2020 laufe.

Dienstag, 15.10.2019, 11:00 Uhr
Coesfeld: Netto-Mietvertrag läuft noch bis August 2020
Das Erdgeschoss des Hauses in der Kleinen Viehstraße ist noch bis zum August nächsten Jahres an Netto vermietet. Wie die Immobilie in Zukunft genutzt werden könnte, ist offen. Foto: Denis Koopmann

Zu den Plänen für die Zukunft des bisherigen Standorts macht Netto keine Angaben. „Aus Wettbewerbsgründen“ könne man derzeit keine weitere Auskunft geben, heißt es per Mail aus der Unternehmenkommunikation in Maxhütte.

Zugleich wird darauf hingewiesen, dass an mehreren Tagen im November noch ein Sonderverkauf von Non-Food-Artikeln stattfinden werde. „Hierbei handelt es sich jedoch nicht um eine dauerhafte Aktion“, teilt das Unternehmen mit.

In den vergangenen Jahren war in dem Gebäude immer ein Lebensmittelmarkt oder Lebensmitteldiscounter ansässig und galt dort als Nahversorger. Vor Netto war es Plus, davor Kaiser’s. Ob trotz des Netto-Umzugs zur Poststraße an der Kleinen Viehstraße wieder die Ansiedlung eines Lebensmittelanbieters interessant sein könnte, ist offen.

Attraktiv ist die Immobilie auch wegen des großen Parkplatzes hinter dem Gebäude.

Nicht betroffen von den Veränderungen sind die weiteren Etagen des Hauses, in denen sich Wohnungen befinden, und das benachbarte Sanitätshaus Märtens – auch Mieter der Brinks-Sicking Viehstraße GbR.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7001849?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker