Coesfeld
Gemeinsam Stein für Stein zur Legostadt

Coesfeld. Konzentriert setzen Ina und Tessa die letzten Steine aufeinander. Nach jedem Arbeitsschritt wird noch mal die Aufbauanleitung gecheckt. Geschafft! Die beiden haben gerade einen Lego-Reiterhof fertiggebaut. Stolz setzen sie ihn als Bestandteil in die Legostadt, die gerade in der Coesfelder Familienbildungsstätte entsteht. „Es macht richtig Spaß hier. Weil ich Pferde mag, haben meine Freundin und ich uns den Reiterhof ausgesucht. Aber wir haben auch schon einen Trecker und einen Schweinestall gebaut“, erzählt Tessa Roters.

Dienstag, 15.10.2019, 15:02 Uhr
Coesfeld: Gemeinsam Stein für Stein zur Legostadt
Ina Ruhoff und Tessa Roters haben gerade den Reiterhof fertiggebaut. Foto: az

50 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren sind das ganze Wochenende über damit beschäftigt eine bunte Legostadt zu errichten: Feuerwehr- und Polizeistationen, ein Containerhafen, Raketen, Baustellen, ein Fußballstadion und noch vieles mehr gibt es zu entdecken.

350 000 Legosteine hat Julia Drusche vom Verein „Das Kunterbunte Kinderzelt“ dafür mitgebracht. Alles sortiert nach einzelnen Bausätzen, die die teilnehmenden Kinder nun nach und nach in kleinen Teams zusammenbauen. Dafür sind in mehreren Räumen viele Tische und Stühle verteilt.

Hennes und Matteo bauen gerade gemeinsam zwei Fahrzeuge zusammen. „Eigentlich sollen wir zuerst nach Farben sortieren, aber bei so kleinen Bausätzen geht es auch so ganz gut“, erzählt Matteo Roters, der zu Hause fünf große Kartons Lego hat. Sein Freund Hennes Ruhoff baut daheim nicht so viel, aber es klappt trotzdem alles richtig gut: „Wir finden es hier total cool. Besonders freuen wir uns darauf, dass wir am Ende noch frei bauen dürfen ohne Anleitung.“ Denn wenn die Legostadt errichtet ist, dürfen die Kinder kreativ werden und selbst ohne Vorgabe weiterbauen. Das gefällt auch dem zwölfjährigen Lukas Gerling richtig gut: „Am meisten macht Legobauen Spaß, wenn man es mit anderen zusammen macht.“

Rabea Weiling und ein ehrenamtliches Helfer-Team kümmern sich um die ganze Organisation vor Ort: „Die Familienbildungsstätte hat dieses Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum und das ist unser Highlight für die Kinder. Es ist richtig schön zu sehen, wie hoch konzentriert die Kinder die Legosachen bauen. Pausen wollen sie gar nicht erst einlegen. Aber zwischenzeitig haben wir sie dann doch mal zum Toben in die Sporthalle oder auf den Spielplatz bewegt.“ Sie freut sich, dass sie das Projekt in Coesfeld zum ersten Mal durchführen können. Unterstützung gab es dafür von der Sparkasse Westmünsterland.

Einen schönen Abschluss fand das Projekt mit einem Wortgottesdienst unter dem Motto „Gott schafft eine bunte Welt und wir bauen mit“ mit anschließendem bunten Buffet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7002268?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker