Coesfeld
Kinder geben doppelte Brandstiftung zu

Coesfeld. Zwei Kinder sind nach dem bisherigen Ermittlungsergebnis der Polizei die mutmaßlichen Täter, die an Halloween (31. Oktober) im Kaufland an der Hansestraße Küchenrollen in einem Regal anzündeten und am 3. September im Bereich Maria Frieden einen Müllcontainer in Brand steckten. In der Drogerie-Abteilung im Supermarkt entstand ein Sachschaden, der nach ersten Schätzungen einen fünfstelligen Euro-Bereich überschreiten dürfte. Zahlreiche Artikel mussten ausgetauscht werden, weil sie entweder direkt durch das Feuer beschädigt oder durch die Rußentwicklung verschmutzt worden waren. Noch Tage später hatten die Kaufland-Mitarbeiter mit der Säuberung zu tun. Zum Glück konnte das Feuer so schnell gelöscht werden, dass die automatische Sprinkleranlage nicht mehr anspring. Wäre im Laden alles nass geworden, wäre der Schaden wohl noch weit höher gewesen.

Donnerstag, 07.11.2019, 05:01 Uhr

Auf die Spur gekommen ist die Polizei den 12- und 13-jährigen Coesfeldern durch den Videomitschnitt einer Überwachungskamera im Kaufland. Ein Polizist erkannte die beiden deutschen Jungen zufällig auf den Bildern wieder. „Sie haben diese Tat und auch die andere im Rahmen einer Anhörung zugegeben“, berichtete Polizeisprecher Bjoern Korte auf Nachfrage unserer Zeitung.

Auch zur Brandserie, die im Sommer – insbesondere in den Ferien – für Aufregung in der Stadt sorgte, wurden die beiden Kinder von der Polizei befragt. Eine Beteiligung daran bestritten sie bislang. „Ausschließen können wir es nicht, dass sie auch damit etwas zu tun haben“, so Korte. Die Ermittlungen dauerten an. Die Beamten schauen unter anderem, ob die Jungen Alibis vorweisen können und gleichen Spuren von den Tatorten ab.

Aufgrund ihres Alters können die Jungen strafrechtlich noch nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Es ist aber damit zu rechnen, dass das geschädigte Unternehmen auf zivilrechtlichem Wege Schadensersatz von den Eltern beziehungsweise deren Haftpflichtversicherung fordern wird. Die Polizei schaltete zudem das Jugendamt ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7047542?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker