Coesfeld
Sea-Watch-Crewmitglied in Jakobi-Kirche

Coesfeld. Marcus Berger, Mitglied der Crew der „Sea Watch“, berichtet am heutigen Samstag um 17.30 Uhr im Paradies von St. Jakobi über die Einsätze der privaten Hilfsorganisation im Mittelmeer. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „Der letzte Besitz“ von Lebenszeichen Ertrunkener statt. Die Flüchtlingsinitiative Coesfeld lädt dazu ein. „Wir kennen die Bilder aus den Medien: Männer, Frauen und Kinder in überfüllten Schlauchbooten, vom Kentern bedroht. Nur private Seenot- Retter sind mit ihren wenigen Schiffen noch im Einsatz“, beschreibt Ludger Schulte-Roling, Vorsitzender der Flüchtlingsinitiative, die Situation. Die Rettungsaktion der europäischen Staaten ist seit dem Frühjahr eingestellt. Was passiert vor unserer Tür? Was müsste getan werden? Diese Fragen sollen im Gespräch mit Berger beleuchtet werden. Alle Interessierten sind willkommen.

Samstag, 09.11.2019, 06:32 Uhr
Coesfeld: Sea-Watch-Crewmitglied in Jakobi-Kirche
Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7052345?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker