Coesfeld
Testbohrungen am Jakobi-Park

Noch keine bösen Überraschungen hat der Kampfmittelräumdienst auf dem Gelände des zukünftigen Jakobi-Parks gefunden. Alle Testbohrungen waren bislang negativ. Grund für die Untersuchung sind Luftbildaufnahmen aus dem Zweiten Weltkrieg, die belegen, dass ein schlummernder Blindgänger nicht ausgeschlossen werden kann. Auf dem fast 3200 Quadratmeter großen Areal entstehen fünf würfelförmige Wohngebäude, die Ende 2014 bezugsfertig sein sollen. Foto: Hartmut Levermann

Donnerstag, 12.12.2013, 17:37 Uhr aktualisiert: 12.12.2013, 17:40 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2100139?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker