Inzwischen machen rund 30 Firmen mit / Hohe Rabatte von bis zu 20 Prozent für 5500 Mitglieder
Geld sparen mit der DJK-Card

Coesfeld (ugo). Die Plastikkarte zücken und mal eben 20 Prozent günstiger einkaufen kann man mit der neuen DJK-Card. Seit Ende letzten Jahres auf dem Markt scheint sie ein Erfolgsmodell zu werden, ist DJK-Geschäftsführer Michael Laukamp überzeugt. „Bislang machen schon rund 30 Geschäfte und Firmen mit“, deutet er auf die farbenfrohen Logos der Partner im schicken Flyer.

Montag, 10.02.2014, 18:17 Uhr aktualisiert: 10.02.2014, 18:20 Uhr

Farbe ist ein gutes Stichwort, denn natürlich kommt die Card im schlichten Vereinsblau daher. Wer als DJK-Mitglied (sieben Euro Monatsbeitrag) beim Einkauf das Plastikteilchen zückt, bekommt von den Läden selbst festgelegte Rabatte. Entweder gibt es prozentuale Abschläge auf den Preis oder Beigaben wie beispielsweise im Brauhaus Brezel und Bierknacker ab bestimmten Verzehrmengen. Laukamp: „Die Grundidee dabei ist: Mitglieder- und Kundenbindung.“

Jeder der 5500 Sportler hat eine Karte bekommen, auf der neben seinem Namen auch die Registriernummer und ein Barcode (Strichcode) steht. „Auch viele Jugendliche nutzten die Karte bereits sehr intensiv“, weiß Laukamp. Kein Wunder, denn bei einigen Anbietern winken mit Blau in der Hand auch gleich leckere Zugaben oder günstigere Preise bei Bestellungen von Essen.

Laukamp ist fest davon überzeugt, dass sich in den nächsten Wochen noch weitere Anbieter hinzugesellen werden und die DJK-Card somit noch attraktiver machen. Es sei ein Projekt, das ständig wachse. Daher solle der Flyer auch fortlaufend mit den kooperierenden Geschäften und Firmen aktualisiert werden. | www.djk-coesfeld. de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2217038?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker