Spin my Fate, Fools of Fortune und Elna bringen die Fabrik beim XMas Rock am ersten Festtag zum Kochen
Den Weihnachtsspeck wegtanzen

Coesfeld. Seit einigen Jahren schon ist es Tradition, dass sich die Coesfelder Musikfreunde nach dem Weihnachtsschmaus am ersten Weihnachtstag zu einem Konzertabend in der Fabrik treffen. Auch in diesem Jahr werden drei Acts die Blockflöte gegen die E-Gitarre und den Weihnachtsbaum im Wohnzimmer gegen Verstärker auf der Bühne tauschen. James Last und Rolf Zuckowski wird man am Dreischkamp genauso wenig hören wie ein „Oh du Fröhliche“ – dafür werden „Spin My Fate“, „Fools of Fortune“ und „Elna“ beim XMas Rock schon sorgen.

Freitag, 20.12.2013, 11:30 Uhr

„Elna“ aus Ahaus wird den Übergang vom Weihnachtsgesang zur Fabrik-Party recht sanft gestalten. Ein Mädchen und ihre Gitarre, die teilweise von Percussions und weiteren Musikern unterstützt werden, zaubern sanfte Indie-Folk-Klänge auf die Bühne, bevor „Fools of Fortune“ in die Vollen greifen.

Zuletzt haben die Fünf Brachialrocker beim „Basement Brawl“ im November den Keller der Fabrik „zerlegt“ und die Stimmung zum Kochen gebracht. Ihre „Chaoten“, wie „Fools of Fortune“ ihre Wegbegleiter liebevoll nennen, wissen es eben, kräftig zu feiern. Das können sie zu lauten Klängen ebenso wie zu ruhigen Melodien, denen Sänger Chris mit seiner charakteristischen Stimme einen melancholischen Charme verleiht.

Der Spagat zwischen laut und leise, schnell und langsam, hart und soft schafft neben den Coesfeldern kaum eine Band wie „Spin my Fate“, die die Fabrik schon fast ihr Wohnzimmer nennen darf. Nachdem sie im Oktober ihren Bassisten und gleichzeitiges Gründungsmitglied Janosch verabschiedet hat, kommt sie am ersten Weihnachtstag mit dessen Nachfolger Christopher zurück. Zu der Band muss nichts mehr gesagt werden – die Coesfelder Musikfans kennen die Qualitäten „ihres“ musikalischen Exportschlagers zu Genüge und wissen, dessen Alternative-Rock zu feiern. Bei einem „Spin my Fate“-Konzert gibt es die Garantie, den angefressenen Weihnachtsspeck wegzutanzen.

Karten für die Weihnachtsfeier der etwas anderen Art, die sich bestimmt auch unter dem Weihnachtsbaum gut machen, gibt es im Vorverkauf unter www.coeticket.de für fünf sowie an der Abendkasse für acht Euro.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2114416?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F947607%2F1805807%2F2606692%2F
Nachrichten-Ticker