Ron Williams liebt die Botschaft der Belafonte Story / „Publikum zu Tränen gerührt“
„Gänsehaut-Feeling pur“

Coesfeld. Ein Weltstar stellt einen Weltstar dar. Und das auf den Brettern der Bürgerhalle Coesfeld. Live dabei sein können auch all diejenigen, die heute an der Abendkasse noch spontan eine Karte ergattern werden. Die Rede ist von Ron Williams, der Harry Belafonte in der Präsentation dessen Lebenswerks darstellt. Für Williams hat das Thema Rassendiskriminierung, gegen die Belafonte Zeit seines Lebens gekämpft hat, leider nichts an Aktualität verloren. Im Interview mit AZ-Redaktionsmitglied Uwe Goerlich schildert der 72-Jährige, was er als Farbiger erlebt hat und was ihn an der „Harry Belafonte Story“ besonders bewegt. Er verspricht „Gänsehaut-Feeling pur“.

Freitag, 14.03.2014, 18:17 Uhr aktualisiert: 15.03.2014, 10:26 Uhr

Restkarten für 25 Euro (freie Platzwahl) an der Abendkasse. Der Erlös geht an die „Stiftung Blauer Elefant“ (Lions Club Coesfeld) und kommt sozialen Projekten in Coesfeld und einem Waisenhaus in Torshok (Russland) zugute.

Das Interview lesen Sie in der Samstagsausgabe der AZ.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2323306?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker