Vorbereitungen für die Freilichtmusicals „Das Dschungelbuch“ und „Elixier“ im Sommer laufen / Helfer gesucht
Bühnenbau geht in die heiße Phase

Coesfeld. Vor 14 Jahren stand zu Beginn des Musicals „Elixier“ auf der Freilichtbühne Coesfeld die Berliner Mauer. In der ersten Szene bauten die Darsteller unter der Musik von Tobias Künzel diese Mauer wieder ab und eröffneten den Blick auf ein Chemielabor in Bitterfeld, in der DDR im Jahre 1978. 14 Jahre nach der Coesfelder Inszenierung und 25 Jahre nach dem Mauerfall wird das Musical „Elixier“ erneut auf der Freilichtbühne Coesfeld in Szene gesetzt. Wird also die Mauer wieder hochgezogen? „Wie das Bühnenbild im Detail aussieht, ist noch nicht bekannt“, antwortet Bühnenbau-Chef Rainer Gremm in einer Pressemitteilung der Freilichtbühne.

Freitag, 07.02.2014, 17:00 Uhr aktualisiert: 07.02.2014, 19:48 Uhr

„Das grobe Konzept des Bühnenbildners Harry Belau, steht aber schon. Dann brauchen wir vor allen Dingen Leute, die das umsetzen“, fügt Gremm hinzu. Die Ideen für „Elixier“, wie auch für „Das Dschungelbuch“ gehen jetzt in die heiße Phase der Umsetzung. In der großen, gut ausgestatteten Werkhalle der Freilichtbühne muss in den kommenden Wochen wieder gehämmert, gesägt, geschweißt und geschraubt werden. Für all diese Arbeiten sucht die Freilichtbühne Männer und Frauen mit etwas handwerklichem Geschick. Wer immer schon mal an einer der Musicalproduktionen der Freilichtbühne mitwirken wollte, sich aber nicht vor Publikum auf die Bühnen traut, den ruft die Freilichtbühne auf, hinter der Bühne mitzuhelfen.

Das Team der Bühnenbauer trifft sich an Samstagen oder an verschiedenen Abenden zum Arbeitseinsatz. Rüstige Rentner und junge Leute mit Zeit können natürlich auch tagsüber den Hammer schwingen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Fragen rund um den Bühnenbau beantwortet gerne Rainer Gremm unter Tel. 02542/7644 und 0162/ 1078177 oder per E-Mail an R.Gremm@flbcoe.de sowie auch viele andere Bühnenmitglieder aus Coesfeld und Umgebung.

Die Zuschauer können dann im Sommer erleben, ob die Berliner Mauer wirklich wieder hochgezogen wird. Karten für die beiden Musicals sowie das Gastspiel von Viva Voce können ab dem 1. April bei der Coesfelder Freilichtbühne bestellt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2209738?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker