Denkmal für Clemens Maria Franz von Bönninghausen enthüllt / Großes Fest im Anschluss
„Dies ist der Tag der Tage“

Darup. „Dies ist der Tag der Tage“, ruft Johann Bross von der Freitreppe von Haus Darup aus und jeder der vielen Gäste und Besucher spürt seine großen Emotionen.

Dienstag, 20.05.2014, 17:58 Uhr

Nach mehr als zweijähriger, intensiver Arbeit, die er zusammen mit den Ratsmitgliedern der Daruper Landpartie in das Projekt „Ein Denkmal für Clemens Maria Franz von Bönninghausen“ investiert hat, nach sieben „Sternstunden“ mit insgesamt 65 verkauften Sternen und erfolgreicher Sponsorensuche, kann er gemeinsam mit Lothar von Bönninghausen, dem Ururenkel des berühmten Homöopathen, endlich dessen Büste enthüllen.

Bei Sonnenschein und blauem Himmel verläuft der Festakt vor der besonderen Atmosphäre von Haus Darup nahezu perfekt. Der Fanfarenzug Buldern sorgt gleich zu Beginn für ein musikalisches Highlight. Nach der Begrüßung der zahlreichen Ehrengäste verstärkt der Cäcilenchor mit seinem Gesang die Feststimmung, zu der auch die Anwesenheit vieler Daruper beiträgt.

„Darup hat mit diesem Denkmal etwas zu seiner eigenen Identität beigetragen“, stellt Bürgermeister Peter Amadeus Schneider fest. „Es hat den Richtigen erwischt“, meinte Dr. Christian Schulze Pellengahr. Er referiert ohne sein mehrseitiges Manuskript kurz, locker und dennoch spannend über das Leben und Wirken des ersten Landrates, Botanikers, Mitbegründers der Homöopathie und des Pioniers in der Landwirtschaft.

Mit einem plattdeutschen Gedicht über den viel gereisten Freiherrn überrascht der Heimatdichter und Schauspieler Hannes Demming aus Münster. Ein zweiter Lothar von Bönninghausen aus Holland ist von Haus Herinkhave bei Tubbergen, dem Geburtsort von Bönninghausen, angereist. „Ich bin dankbar als Familie.“ Er trägt ergänzende Fakten aus der holländischen Familienlinie vor.

Dann folgt die ganze Festgesellschaft dem Fanfarenzug vor das Haus Darup, wo der Cäcilienchor mit Beethovens „Ode an die Freude“ die Enthüllung des Denkmals stimmlich bestens vorbereitet. Als der Vorhang fällt brandet Applaus auf und die bronzene Büste auf der Steele wird endlich für alle sichtbar.

„Ich bin sehr zufrieden“, sagt Bildhauer Burkhard Hoppe aus Coesfeld stolz. Er hatte das 25 Kilo schwere Kunstwerk modelliert. Gegossen und mit einer acht Millimeter dicken Bronzewandung versehen und patiniert wurde die Büste in der Glocken- und Kunstguss-Manufaktur Petit & Gebr. Edelbrock in Gescher.

Im Anschluss findet zum Daruper Tag des Denkmals ein großes Festtagsprogramm auf dem Parkplatz hinter der Kirche statt. Dieses gestalten zahlreiche Daruper Vereine. Sie sorgen mit Bier-, Grill- und anderen Gourmetständen für das leibliche Wohlbefinden. Neben sportlichen Angeboten zeigen die Oldtimerfreunde Darup eine Auswahl ihrer betagten Schätzchen. Außerdem gibt es einen Kinderflohmarkt, Infostände und eine Showbühne. Dort wird ein unterhaltsames musikalische Programm mit den Kindertanzgruppen von Petra Oldhues, Sängerin Kerstin Stüwe, den Daruper Sternen und der Daruper Band Blues Rock Connection geboten.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2463570?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F968628%2F
Nachrichten-Ticker