Open Air am Samstag (14. 6.) zur Eröffnung der WM-Fanmeile / Ortskern verwandelt sich in eine Arena

Darup (vf). Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: die Aufbauarbeiten für die Daruper WM-Fan-Arena auf dem Kirchparkplatz sind im vollen Gange. Riesige Leinwände sind bereits installiert und die Bühne steht. Aber bevor die ersten WM-Spiele übertragen werden, gibt es für alle Fußballfans noch eine dicke Überraschung: Am Samstagsabend rockt die bekannte Coverband Lonely Hearts Club die Bühne. Ihr Repertoire umfasst Songs aus den 60ern bis hinein in die 90er Jahre. Rock- und Pop-Klassiker wie auch Soul- und Blues- Nummern gibt es zu hören.

Donnerstag, 12.06.2014, 10:46 Uhr

Mit Stücken von den Beatles, Brian Adams, Joe Cocker, Cher, Manfred Man, Robert Palmer, The Police, Elton John, The Doobie Brothers bis hin zu Robbie Williams ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Wo immer der „Lonely Hearts Club“ auftritt, hat er im Handumdrehen die Zuhörer auf seiner Seite. Das ist Musik, die jeder kennt, wo jeder mitswingt. Das Konzert läutet das vierwöchige WM-Spektakel auf dem Kirchplatz ein.

Einlass in die Fan-Arena ist ab 16 Jahre, der Eintritt zum Konzert sowie auch zur Fan-Arena selbst ist an allen Tagen kostenlos.

Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt. „Neben kühlen Getränken bieten wir in diesem Jahr auch eine chillige Cocktailbar für unsere Besucher an mit dem Flair von Brasilien“, so Veranstalter Wolfgang Flüchter. Im Anschluss an das Konzert wird um 0 Uhr das Spiel England gegen Italien gezeigt. An den anderen Spieltagen werden dann nur noch die Deutschland-Spiele auf der zehn Quadratmeter großen Leinwand übertragen. Vor und nach den Deutschlandspielen sorgt ein DJ für die richtige Stimmung unter den Fans.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass der Nachtbus N8 trotz Sperrung der Ortsdurchfahrt alle Haltestellen in Darup anfährt. Bei Vorlage des Nachtbustickets gibt es ein Bierchen gratis. „Wichtig ist mir vor allem, dass es keine Fan-Arena ausschließlich für Daruper sein soll, sondern auch auswärtige Fußball-Fans gerne gesehen sind“, betont Flüchter.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2516671?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F968628%2F
Nachrichten-Ticker