Darup
Grünes Licht für Ortsdurchfahrt Darup

Darup (luw). „Die alte Daruper Ortsdurchfahrt (Coesfelder Straße) ist breit und verleitet zum schnellen Fahren.“ Darauf wies Holger Zbick (SPD) im Ausschuss für Gemeindeentwicklung hin. Deshalb hat ein Arbeitskreis unter Federführung des Daruper Heimatvereins Vorschläge für verkehrssichernde und verkehrsberuhigende Maßnahmen erarbeitet, damit die alte Ortsdurchfahrt wieder dörflicher wird. Diesem Maßnahmenkonzept stimmte der Ausschuss einstimmig bei zwei Enthaltungen zu. Insgesamt 20 000 Euro stehen dafür im Haushaltsplan der Gemeinde zur Verfügung.

Samstag, 04.06.2016, 12:57 Uhr

Das von Darupern erarbeitete Maßnahmenpaket beinhaltet die Auszeichnung von Schutzsteifen für Radfahrer, die Entfernung der drei vorhandenen Ampelanlagen, die Aufbringung von insgesamt drei Zebrastreifen im Bereich der bisherigen Ampelanlagen sowie eine Änderung der Vorfahrtsregelung im Bereich Roruper Straße/Coesfelder Straße/Bilerbecker Straße. Hier soll die Kreisstraße jeweils mit „abknickender Vorfahrt“ durch den Ort geführt werden. Alle Maßnahmen sind mit den Behörden vorbesprochen.

Bei der praktischen Umsetzung noch im Detail zu prüfen ist ein fünfter Vorschlag. Dabei geht es um die Aufnahme des alten, beschädigten Radweges vom Baumtor ortsauswärts und die Anpassung der Fläche an den Grünstreifen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4055211?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F968628%2F
Nachrichten-Ticker