Gescher
Christian Nolte (CDU) legt Ratsmandat nieder

Gescher (js). Im neuen Rat gibt es die erste Veränderung. Wie Christian Nolte (CDU) am Dienstag auf Anfrage bestätigte, wird er sein Ratsmandat niederlegen. Auch als Beisitzer im Vorstand des CDU-Stadtverbandes scheidet er aus. Dies habe er seinen Fraktionskollegen in der Sitzung am Montag mitgeteilt. Wie Nolte betonte, habe er sich „nicht aus Frust oder Verärgerung“ zu diesem Schritt entschlossen. Richtig sei, dass er mit einer Bürgermeisterkandidatur geliebäugelt habe und deshalb die frühzeitige Einbindung in die Ratsarbeit als sinnvoll erachtet habe. Nun sei die Entscheidung für einen externen Bewerber gefallen. „Die Kandidatur von Thomas Kerkhoff unterstütze ich voll“, sagte Nolte im Gespräch mit unserer Zeitung. Kerkhoff sei ihm von kommunalpolitischen Seminaren persönlich bekannt. Wunsch Noltes als Bürgermeisterkandidat wäre es gewesen, Kerkhoff als 1. Beigeordneten nach Gescher zu holen. Ein wesentlicher Grund für die Mandatsniederlegung sei aber auch seine Funktion als Leiter der Feuerwehr. Da müsse er mit allen Ratsfraktionen zusammenarbeiten. „Ich habe in den letzten Wochen gemerkt, dass nicht alle mit einem politisch aktiven Feuerwehrchef gleich gut umgehen können“, sagte Nolte. Mit Blick auf anstehende Herausforderungen – die Einstellung eines hauptamtlichen Gerätewartes und die Neugestaltung des Feuerwehrgerätehauses – sei ein Rückzug aus der aktiven Politik geboten. Er hoffe, dass Thomas Kerkhoff Bürgermeister in Gescher werde – auf die Zusammenarbeit mit diesem Verwaltungschef freue er sich schon jetzt. Für Nolte wird voraussichtlich Dominikus Bartusch (CDU) in den Rat nachrücken.

Dienstag, 27.01.2015, 14:23 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3029242?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker