kfd Hochmoor feiert ihren 50. Geburtstag mit einem Glanzlicht: Kabarettabend mit Aper und Daniel
Amüsante Nickeligkeiten beim Sekt

Hochmoor (an). Der Applaus im „Haus Wübbeling“ will kein Ende nehmen, als die Kabarettisten „Aper und Daniel“ aus Münster ihr Programmfinale beenden.

Mittwoch, 08.05.2013, 17:18 Uhr

Die kfd Hochmoor hatte anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums eingeladen, um mit dem Kabarettprogramm – einem bunten Gemisch aus Szenen, Gedichten und Sketchen – für Lachen, aber auch manch nachdenklichen Augenblick zu sorgen. Da ließen sich die Gäste nicht lang bitten und erschienen so zahlreich, dass kein Stuhl im Saal frei blieb. Mit Sektempfang und anschließendem gemütlichen Ausklang rundete die kfd ihren „Kabarett-Amüsement-Abend“ ab und sorgte einmal mehr für gelungene Kurzweil.

Die Kabarettisten stellten sich dabei der schwierigen Aufgabe, für ihre Gäste manche Alltagssituation aufzubereiten, die mit Liebe, Familie, Erziehungsfragen oder „all den anderen Dingen“ zu tun haben. Schnell stellte sich heraus, dass „Wettpilgern“ eine echte „Kampfdisziplin“ ist, oder dass so manche „Frau aus dem Katalog“ „lernfähig“ und „vorteilsbehaftet“ sind und dass Männer „einen Fehler der Evolution“ darstellen.

Barbara Bruns und auch Steffi Kreulich wurden kurzerhand ins Programm mit einbezogen und durften in „humorigen Situationen“ ihr kabarettistisches Können unter Beweis stellen.

„Mobbing ist auch im Kabarett nicht schön!“, stellten die Künstler fest und tauschten sogleich kleine Nickeligkeiten über „Gewicht“ und „Rollenverteilung“ aus. „Das war total toll“, schwärmte Anne Sidowski und erhielt darin breiten Zuspruch der Anwesenden. Selbst Pastor Döcker und weitere Herren der Schöpfung, die an diesem Nachmittag anwesend waren, nahmen die kleinen Seitenhiebe in Richtung Kirche oder Männerdasein mit Humor und freuten sich über die gelungene „Gesamtverpackung“.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1649460?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F1803682%2F1803683%2F
Nachrichten-Ticker