Zum 150. Geburtstag regieren Prinz Dirk (Reers) und Prinzessin Daniela (Lewerich) / Sippel Däncer begeistern
Kolping startet durch ins Festjahr

Gescher (sk). Ein strahlendes Prinzenpaar begeistert Närrinnen und Narren und ein mit Spitzen gefülltes Programm – so zeigt sich der Kolpingskarneval in seinem Jubiläumsjahr. Mit Prinz Dirk (Reers) und seiner Lieblichkeit Prinzessin Daniela (Lewerich) startet der Kolping in das Festjahr.

Montag, 30.01.2017, 09:47 Uhr

Zum 150. Geburtstag regieren Prinz Dirk (Reers) und Prinzessin Daniela (Lewerich) / Sippel Däncer begeistern : Kolping startet durch ins Festjahr
Regieren die närrische Kolpingschar: Prinzessin Daniela (Lewerich) und Prinz Dirk (Reers). Fotos: Franz-Josef Schulenkorf Foto: az

Jubel, Trubel, Heiterkeit versprach der Kolping – und das Versprechen wurde eingehalten. Gekonnt führen Dirk Füchtmann und Matthias Lütjan durch das Programm. Doch zunächst muss ein Geheimnis gelüftet werden: „Er war ein guter Fußballer; er weiß gaanz viel über gaaanz viele Gescheraner und er kann ganz viel sprechen; er wird als Telefon-Junky bezeichnet: Prinz Dirk (Reers), der allgemein als „Schiene“ in der Glockenstadt bekannt ist. Standesgemäß fährt der „Trucker“ mit einem Kettcar vor. Im „Schlepptau“ sprich im Anhänger begleitet ihn seine Prinzessin Daniela (Lewerich). „Wir sind jetzt das Prinzenpaar und das im Jubiläumsjahr“, stellt sich der Prinz vor.

Sodann geht es Schlag auf Schlag. Den Anfang machen die zwölf Mädchen der Tanzgruppe des SV, bevor mit besonderem Applaus der noch amtierende Stadtprinz Michael (Beuker) mit seiner Garde begrüßt wird; ebenso wie das Prinzenpaar von Haus Hall Prinz Markus und Prinzessin Irmtraud. „Ob Sonne oder Regen – Karneval ist immer ein Segen!“, ruft er dem närrischen Volk zu. Als Bonbon zeigt seine Garde den gekonnten Gardetanz. Etwas enttäuscht zeigt sich der Stadtprinz, dass er ohne Prinzessin auskommen muss, denn „knutschen tat der schon in der Grundschule gern!“, weiß Moderator Dirk Füchtmann aus dem Nähkästchen zu plaudern.

Jannes Blesenkemper berichtet aus seiner Studentenzeit und erntet die Lacher. „Nach meinen Vorgängern hab ich es schwer; ihr könnt ruhig schon mal etwas vorlachen!“, meint er zu Beginn. „Im Kopf ist der Student ein Genie, doch einen Zeitplan hat der nie!“

Bevor die „Traumtänzer“ begeistert empfangen werden, gibt es ein einmaliges Erlebnis: „Es gibt Karnevalisten, die haben heute die Tagesschau sausen lassen, um hier zu sein, oder auch die Sportschau“, so Matthias Lütjan und ruft Ingrid Hintemann auf die Bühne, die an diesem Tag ihren Geburtstag in einer „noch nie dagewesenen Runde“ feiern darf. Spontan erklingt „Happy Birthday“ der ganzen Besucherschar.

Dass es sich lohnt, kostümiert beim Kolpingkarneval zu erscheinen, hat sich wohl herumgesprochen. So dürfen Tobias und Melanie Pierk (Vampire), Andreas Benning (Pastor) sowie Anja und Birgit Bönning (Tintenfische) schöne Preise für die beste Kostümierung in Empfang nehmen.

Das Non-plus-ultra des Abends sind zweifelsohne die „Sippel Däncer“ aus Weseke . Zu Titeln aus „Sister Act“ brillieren die zehn jungen Frauen und bringen den Saal zum Kochen. Bei dieser aufgeheizten Stimmung fällt es DJ Torsten nicht schwer, das Stimmungsbarometer auf einem „Hoch“ zu halten.

Für Prinz Dirk ist dies der „karnevalistische Höhepunkt“. Wenige Tage vor Weihnachten sei ihm das Amt angetragen worden und es habe für den 38-jährigen Lkw-Fahrer keine Überlegung gegeben. „Mit der Entscheidung habe ich keinen Fehler gemacht“, meint er und freut sich gemeinsam mit seiner Prinzessin auf ein schönes Regentschaftsjahr.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4593493?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker