Gescher
Erste Stolpersteine werden verlegt

Gescher. Alle interessierten Bürger sind eingeladen, wenn am kommenden Donnerstag (13. 7.) die ersten Stolpersteine verlegt werden – zur Erinnerung an die jüdischen Bürger in Gescher, die 1941 aus ihrer Heimatstadt deportiert worden sind und später ermordet wurden. Treffpunkt ist um 13 Uhr an der Hauptstraße in Höhe des Hauses Nr. 35 (Zur Kanne). Hier wird der europaweit tätige Künstler Gunter Demnig die ersten von insgesamt 20 Stolpersteinen verlegen. Musikstücke sowie Texte von Schülern der weiterführenden Schulen in Gescher umrahmen diese Verlegeaktion. Eine weitere Gedenkzeremonie findet in der Fabrikstraße (Höhe Bushaltestelle) statt, dem zweiten Standort für Stolpersteine. Diese sollen auf den jeweils letzten Wohnort der Menschen jüdischen Glaubens in Gescher hinweisen. Der Arbeitskreis Riga lädt hierzu ein.

Montag, 10.07.2017, 19:23 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5001610?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker