Warten auf Raumluftgutachten / Pankratiusschule soll ab 2018 saniert werden
Sorgen der Eltern nicht vom Tisch

Gescher. Noch sind die Sorgen der Eltern der Pankratius-Schüler nicht vom Tisch. Alles wartet auf die Ergebnisse eines Raumluftgutachtens, das in der kommenden Woche vorliegen soll. Dann dürfte Klarheit herrschen, ob es in den Schulräumen belastende Stoffe (etwa Schimmelpilzsporen) gibt. Im Ausschuss für Generationen stellte Bürgermeister Thomas Kerkhoff klar, dass er sofort reagieren würde, falls tatsächlich eine Gesundheitsgefährdung nachgewiesen würde – bis zur Schließung der Schule. Für ein derartiges Szenario gebe es aber bislang keine Grundlage, so Kerkhoff, und warnte vor „Panikmache“. Fest steht, dass die Pankratiusschule 2018 baulich „angepackt“ wird. Einstimmig beauftragte der Ausschuss die Verwaltung, ein Sanierungskonzept zu erstellen. Verschiedene Fördermöglichkeiten sollen dabei bestmöglich kombiniert werden.

Donnerstag, 21.09.2017, 09:26 Uhr

Warten auf Raumluftgutachten / Pankratiusschule soll ab 2018 saniert werden : Sorgen der Eltern nicht vom Tisch
Die Pankratiusschule ist in die Jahre gekommen und muss außen und innen saniert werden. Ob die Raumluft im Gebäude durch Schadstoffe belastet ist, wird per Gutachten geklärt – die Ergebnisse sollen in der kommenden Woche vorliegen. Foto: Jürgen Schroer

Vor vollbesetzten Zuschauerrängen nahm sich der Fachausschuss über eine Stunde Zeit, um das Thema Schulsanierungen aufzuarbeiten. In einem längeren Statement beleuchtete der Bürgermeister die komplexe Fördersituation, die Chronologie der Maßnahmen in den letzten Wochen und die geplante Vorgehensweise zur Sanierung der Pankratiusschule. Für Diskussionsstoff sorgte die mögliche Belastung der Raumluft im Gebäude durch Schadstoffe – Eltern befürchten, dass Gesundheitsrisiken bestehen. In der Vergangenheit seien bei den Grundschülern vermehrt Kopfschmerzen, Husten und Allergien beobachtet worden, hieß es. „Wir wollen Klarheit“, forderte Anne Hauling (FDP).

Wie Kerkhoff erläuterte, habe die Verwaltung in den Sommerferien Keimproben in mehreren Klassenräumen veranlasst. Hier seien teilweise „leicht bedenkliche Keimbelastungen“ nachgewiesen worden. Daraufhin sei eine chemische Grundreinigung durch eine Fachfirma erfolgt. Eine weitere Beprobung nach dieser Reinigung sei unbedenklich ausgefallen. Nach Absprache mit der Schulleitung habe die Verwaltung Ende August das Hygiene-Institut Ruhrgebiet mit einem Raumluftgutachten beauftragt. Diese Ergebnisse liegen noch nicht vor. Aus dem Ausschuss kamen viele, auch kritische Nachfragen. Wie die Verwaltung im Ernstfall, also bei einer nachgewiesenen Gesundheitsgefährdung für Schüler und Lehrer, reagieren würde? „Wenn notwendig handeln wir“, versprach Kerkhoff. In diesem Fall sei eine Umverteilung der Pankratiusschüler auf andere Schulen vorgesehen, keine Containerlösung.

Zustimmung erntete die Verwaltung für ihren Vorschlag, die Pankratiusschule von außen nach innen zu sanieren. Also würde erst die Gebäudehülle angegangen und erst danach die Heizung, falls erforderlich, und im letzten Schritt die Innenräume inklusive Mobiliar. Rund 1,3 Millionen Euro stehen der Stadt Gescher aus dem Topf „Gute Schule 2020“ und der Kommunalinvestitionsförderung zur Verfügung. Hinzu kommen eventuell Mittel aus dem Digitalpakt und für den Klimaschutz. Dem steht ein Investitionsbedarf von rund 1,84 Millionen Euro bis 2020 gegenüber, den das Gebäudemanagement für Schulinfrastruktur, Sportbedarfe und IT-Ausstattung ermittelt hat.

„Wir sind insgesamt auf einem sehr guten Weg“, stellte Bernd Witte (CDU) fest. Schon seit den letzten Haushaltsberatungen stehe fest, dass die Stadt Gescher ab 2018 in die Pankratiusschule investieren werde. Am Ende folgte der Ausschuss den Beschlussvorschlägen der Verwaltung einstimmig. Kernpunkt ist die Erstellung eines Sanierungskonzeptes für die Pankratiusschule für 2018 und die Folgejahre. Über die Verwendung von Fördermitteln für alle städtischen Schulen aus den Programmen „Gute Schule 2020“ und Kommunalinvestitionsförderung soll im Rahmen der Haushaltsberatungen 2018 entschieden werden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5167871?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker