Gescher
Zwei Personen mit Korbtrage aus Rückhaltebecken „gerettet“

Gescher (ffg). Mit einer Nachtübung stand am vergangenen Samstag eine besondere Aktion auf dem Dienstplan der Jugendfeuerwehr Gescher.

Mittwoch, 07.11.2018, 19:36 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 07.11.2018, 16:30 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 07.11.2018, 19:36 Uhr
Gescher: Zwei Personen mit Korbtrage aus Rückhaltebecken „gerettet“
Erfolgreich meisterten die jungen Feuerwehrleute die Aufgabenstellung dieser Nachtübung: Mit einer Korbtrage „retteten“ sie zwei Personen bei Dunkelheit aus einem Regenrückhaltebecken. Foto: FFG

In der Regel treffen sich die Nachwuchs-Feuerwehrleute zu ihren Diensten am Nachmittag gegen 14 Uhr. Da sich hier Themen wie Licht und Ausleuchten nur schwer darstellen lassen, wurde der Dienst auf den frühen Abend verlegt. Somit war es dunkel genug, um das Ausleuchten einmal praktisch zu üben. Bei dieser „Nachtübung“ ging es darum, zwei Personen aus einem Regenrückhaltebecken zu retten. Dazu musste die Einsatzstelle zunächst einmal ausgeleuchtet werden. Schnell waren mehrere Stative mit Licht aufgebaut und die Fahrzeugbeleuchtung wurde auch entsprechend eingerichtet. Dann stiegen zwei Kameraden mit Leinen gesichert zu den „verletzten“ Personen hinab. In der Zwischenzeit wurde eine Korbtrage unter dem Teleskopmast montiert und mit zwei Leinen gesichert zu den Patienten herabgelassen. Diese wurden dann nacheinander mit der Korbtrage aus dem Becken „gerettet“.

Anschließend wurde die Übung nachbesprochen, um Lerneffekte zu erzielen. Und an der Wache gab es eine kleine Stärkung für alle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6173950?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker