Gescher
Obduktionsergebnis steht noch aus

Gescher (js). Der Tod eines 48-jährigen Mannes in Gescher gibt weiterhin Rätsel auf. Bis zum frühen Montagabend teilte die Staatsanwaltschaft Münster noch keine neuen Ermittlungsergebnisse mit. Auch das Resultat der Obduktion – der Leichnam des Mannes wurde im Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Münster untersucht – ist noch nicht bekannt. „Die Ermittlungen laufen“, sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt auf Anfrage unserer Zeitung. Er bitte um Verständnis, dass nur gesicherte Erkenntnisse weitergegeben werden könnten.

Montag, 07.01.2019, 17:32 Uhr aktualisiert: 07.01.2019, 17:38 Uhr
Gescher: Obduktionsergebnis steht noch aus
In diesem Mietwohnhaus am Amselweg 1 wurde am Samstagabend ein 48-jähriger Bewohner mit einer Stichverletzung tot aufgefunden. Am Montag in der Mittagszeit waren Polizei und Feuerwehr erneut vor Ort – zu den Hintergründen gab es keine Informationen. Foto: Jürgen Schroer

Das mögliche Tötungsdelikt hat sich in einer Wohnung im Mietwohnhaus Amselweg 1 – zwischen Stadtlohner Straße und Amselweg gelegen – zugetragen. Dort wurde der Verstorbene am Samstagabend mit einer Stichwunde im Badezimmer aufgefunden.

Ausführlicher Bericht in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6304670?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker