Gescher
Keine Beratung für Schwangere in Gescher: Protest

Der Protest gegen die Aufgabe der Schwangerschaftsberatung in Gescher durch den Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) geht weiter. Am Montagabend versammelten sich erneut knapp 100 Gescheraner vor dem Babykorb, um schweigend um die Kirche zu ziehen. An der Pietà im Gotteshaus verlas Edeltraud Ening, Initiatorin der Schweigemärsche, Fürbitten: für Mütter in Konfliktsituationen, für traurige Kinder, für den SkF, damit dieser die Entscheidung gegen den Standort Gescher überdenke. Ein dritter Schweigemarsch findet am Montag (28. 1.) um 18.30 Uhr statt. Dann wird Josef Leenders, Domkapitular und Vorsitzender des Diözesancaritasverbandes für die Diözese Münster, als Gesprächspartner erwartet. Foto: js

Dienstag, 22.01.2019, 18:16 Uhr aktualisiert: 23.01.2019, 17:51 Uhr
Gescher: Keine Beratung für Schwangere in Gescher: Protest
Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6340056?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker