Gescher
Mit Spaß zum „Korbflechter-Abitur“

Hochmoor (son). „Die Idee, ein altes Handwerk wie das Korbflechten zu erlernen, hatten wir schon lange“, berichtete Heinz-Peter Schulz als stellvertretender Vorsitzender des Heimatvereins Hochmoor. Jetzt konnte er einige Mitglieder des Heimatvereins Hochmoor für ein „Anfängerseminar“ unter der Leitung von Korbflechtmeister Josef Tastowe gewinnen. Der neu gestaltete Versammlungsraum im Heimathaus bot sich hierfür bestens an und so legten die Hobbyflechter das erste Mal Hand an.

Mittwoch, 30.01.2019, 17:35 Uhr aktualisiert: 31.01.2019, 09:08 Uhr
Gescher: Mit Spaß zum „Korbflechter-Abitur“
Ansehnliche Ergebnisse konnten die Teilnehmer des Korbflechterseminars vorweisen (v.l.n.r.): Birgit Schulz, Heinz-Peter Schulz, Markus Lanfer, Iris Schulte Bäing, Mathilde Terbrack, Josef Knuff und Josef Bödder. Foto: az

„Es gibt einige Arbeitsschritte, um so ein Flechtwerk zu erstellen“, erläuterte Seminarleiter Tastowe. Zunächst müsse für einen Korb das Gerippe aus Haselnuss oder anderen biegsamen Holzarten angefertigt werden. Unerlässlich seien dabei ein scharfes Messer, kleine Nägel zum Befestigen der übereinander liegenden Bügel sowie Rosendraht. Wenn mit dem eigentlichen Flechten die jeweiligen Korbkreationen erkennbar werden, seien den weiteren Gestaltungsideen keine Grenzen gesetzt, versicherte Tastowe.

Früher waren diese Korbwaren klassische Gebrauchsgegenstände. „Und wir wollen dieses alte Handwerk, das fast ausschließlich mit Naturprodukten arbeitet, vom besten Korbflechter in Hochmoor und Umgebung erlernen“, erklärte Vorstandsmitglied Markus Lanfer schmunzelnd. Geselligkeit stand in der Gruppe neben dem Flechten natürlich obenan und jeder brachte neben seiner Kreativität auch viel Humor mit ein, sodass es auf dem Weg zum „Korbflechter-Abitur“ viel zu lachen gab.

Neben Gastgeber Schulz war auch Tastowe mehr als zufrieden mit seinen Mitstreitern und so planen sie ein weiteres „Anfängerseminar“ im Korbflechten. Wer Lust bekommen hat, in geselliger Runde kreativ zu werden, kann sich gerne für Informationen über die Webseite des Heimatvereins Hochmoor (www.heimatverein-hochmoor.info) an Heinz-Peter Schulz wenden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6359565?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker