Gescher
Stadt bedankt sich bei „Hobbygärtnern“

Gescher (js/pd). Längst vorbei sind die Zeiten, in denen der Bauhof sämtliche öffentlichen Grünanlagen im Stadtgebiet in Schuss halten konnte. Seit Jahren kümmern sich an vielen Stellen Bürger darum, dass Beete und andere Anlagen in den Wohngebieten einen gepflegten Anblick bieten. Über 640 „Gärtnerfamilien“ gibt es mittlerweile, die sich auf diese Weise engagieren. Zum Dank lädt die Stadt Gescher einmal jährlich zur Grünpatenparty ein. Dieses Event findet am Freitag, 8. März, ab 19.30 Uhr im Mensagebäude der Gesamtschule am Borkener Damm statt. Gleichzeitig wird in diesem Rahmen der Klimaschutzpreis 2019 vergeben – Bewerbungen müssen umgehend im Rathaus erfolgen.

Montag, 11.02.2019, 17:30 Uhr aktualisiert: 11.02.2019, 20:36 Uhr
Gescher: Stadt bedankt sich bei „Hobbygärtnern“
Gut angekommen ist im Vorjahr die Band „The Poor Boys & Girls“. Die Formation sorgt auch bei der Grünpatenparty am 8. März wieder für Stimmung und den passenden musikalischen Rahmen. Foto: az

Im Mittelpunkt der beliebten Veranstaltung steht die Würdigung des Engagements, das die „Hobbygärtner“ an den Tag legen. Sie sind Gäste der Stadt und dürfen sich auf einen geselligen Abend mit Essen, Getränken und Live-Musik freuen. Wie im Vorjahr spielt die Band „The Poor Boys & Girls“ und sorgt mit bekannten Songs für Stimmung. Die persönlichen Einladungen für diesen Abend werden in Kürze verschickt, so Marius Tegeler von der Stadt Gescher. Neben den gut 640 Grünpaten(-familien) werden auch die Akteure eingeladen, die sich um den Glocken-Kreisverkehr in Gescher und die Grüne Mitte in Hochmoor kümmern. Für die Gäste aus Hochmoor und dem südlichen Stadtgebiet wird wieder ein Bustransfer eingerichtet. Tegeler: „Das ist ein bewährter Service, der gerne in Anspruch genommen wird.“

Zum 15. Mal sagt die Stadt Gescher mit dieser Party „Danke“. Im Rampenlicht stehen aber nicht nur die Grünpaten, sondern auch Preisträger: Der von der Innogy SE gestiftete Klimaschutzpreis wird vergeben. Preiswürdig ist das Engagement von Einzelpersonen, Vereinen oder Gruppen rund um die Themen Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Energiebewusstsein und Erhaltung natürlicher Lebensräume. Der Erstplatzierte erhält 500 Euro, die Plätze zwei und drei sind mit 300 Euro beziehungsweise 200 Euro dotiert. Bewerbungen müssen bis zum 1. März schriftlich bei der Stadt Gescher (zu Händen Marius Tegeler) eingegangen sein. Eine Jury entscheidet dann über die Vergabe der Preise.

7 Auskünfte zur Grünpatenparty und zum Klimaschutzpreis erteilt Marius Tegeler, Tel. 60361.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6385358?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker