Polizei zieht Bilanz nach Karneval in Gescher
12 000 Zuschauer, kaum Vorkommnisse

Gescher. Positiv fällt aus polizeilicher Sicht die Bilanz des Karnevalsumzuges vom Sonntag in Gescher aus. Circa 12 000 Besucher verfolgten am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein das bunte Geschehen, so die Schätzung der Polizei. Der Straßenkarneval mit Wagen und Fußgruppen verlief während des Umzuges ohne besondere Vorkommnisse.

Montag, 18.02.2019, 11:16 Uhr aktualisiert: 18.02.2019, 13:50 Uhr
Polizei zieht Bilanz nach Karneval in Gescher: 12 000 Zuschauer, kaum Vorkommnisse
Beim großen Umzug am Sonntag in Gescher haben sich (fast) alle Karnevalisten gut benommen – die Polizei ist zufrieden. Foto: az

Dennoch war punktuell polizeiliches Eingreifen erforderlich. Die Polizei nahm ein Körperverletzungsdelikt auf (2018: ebenfalls eines); die Zahl der Platzverweise lag mit neun deutlich unter dem Wert des Vorjahres (25). Darüber hinaus verzeichneten die Beamten einen Diebstahl und drei Betäubungsmitteldelikte. Nur in einem Fall wurde die Polizei zu einer hilflosen Person gerufen (im Vorjahr drei). Darüber hinaus kam es laut Bericht zu einer freiheitsentziehenden Maßnahme, die einen Jugendlichen betraf.

Nach dem Ende des Umzuges musste die Polizei allerdings zu einer Auseinandersetzung zweier Personengruppen ausrücken: Dazu war es gegen 21.55 Uhr im Bereich Hofstraße/Hauskampstraße gekommen. Ein 21-jähriger Stadtlohner erlitt dabei leichte Verletzungen – er hatten nach dem Kenntnisstand der Beamten schlichtend eingreifen wollen. Eine unangenehme Überraschung hatten bereits vor dem Start des Karnevalsumzuges einige Wagenbauer erleben müssen: Sie hatten das Gefährt für die Teilnahme am Sonntag vorbereitet und in einer Halle an der Benzstraße im Gewerbegebiet Nord bereitgestellt. Unbekannte Täter waren in der Nacht zum Sonntag in das Gebäude eingedrungen: Sie entwendeten die komplette Musikanlage vom Karnevalswagen, bestehend aus Mischpult, Endstufe und Lautsprecherboxen. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Ahaus: Tel. 02561/9260.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6400731?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker