Gescher
Applaus für echte Erfolgszahlen

Gescher/Stadtlohn. Bewusst wurde in diesem Jahr die Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Stadtlohn zum Veranstaltungsort für die Auszeichnung der Sieger des Sportabzeichens 2018 im Kreis Borken gewählt. Zahlreiche Preisträger kamen aus dieser Stadt. „Gern weise ich darauf hin, dass Stadtlohn eine sportbegeisterte Stadt ist. Menschen, die sich bewegen, leben länger und gesünder“, lobte deshalb nicht ohne Stolz Helmut Könning, Bürgermeister der Stadt Stadtlohn, bevor er die Auszeichnungen im Familienwettbewerb überreichen konnte. Auch das Rahmenprogramm, für das der SuS Stadtlohn als Ausrichter verantwortlich zeichnete, belegte die Sportlichkeit der Bürger dieses Ortes.

Montag, 08.04.2019, 17:56 Uhr aktualisiert: 08.04.2019, 23:12 Uhr
Gescher: Applaus für echte Erfolgszahlen
Stadtlohns Bürgermeister Helmut Könning (r.) nahm in der Aula des Scholl-Gymnasiums die Familienehrung vor. Beim Sportabzeichen mitgemacht haben im letzten Jahr 211 Familien mit 741 Angehörigen, darunter auch Familie Kramer vom TV Gescher. Fotos: emk Foto: az

Landrat Dr. Kai Zwicker verwies ebenfalls stolz auf die gestiegenen Zahlen der Wettbewerber um das Sportabzeichen im Kreis Borken: „Sage und schreibe 11 092 Sportlerinnen und Sportler haben bei uns im Kreis Borken 2018 das Sportabzeichen erworben.“ 2017 waren es nur 10 544 Beteiligte. Insgesamt haben sich im letzten Jahr 211 Familien mit 741 Familienangehörigen beteiligt. Sechs Familien erhielten für ihr gutes Abschneiden eine Ehrenurkunde. 34 Sportler erwarben das Sportabzeichen mit einer entsprechenden Zahl, die sich am Lebensalter orientierte. Darunter waren jeweils eine Person mit „Bicolor 55“ und „Bicolor 60“.

Zwickers Dank galt auch dem Kreissportbund Borken, der mit dem Präsidenten Wolfgang Reinert an der Spitze seit acht Jahren die Betreuung des Sportabzeichenwettbewerbs eigenständig übernommen hatte, und der Sparkasse Westmünsterland als Förderer. Ebenfalls freute er sich über die hohe Beteiligung der Schulen am Sportabzeichenwettbewerb. „Immerhin 65 von den rund 150 Schulen im Kreisgebiet mit insgesamt 7262 erfolgreichen Schülerinnen und Schülern konnten wir gemeinsam 2018 für den Wettbewerb begeistern“, informierte Landrat Zwicker.

Wolfgang Reinert, Präsident des KSB Borken, hatte noch weitere Erfolgszahlen mitgebracht. 8842 jugendliche Absolventen und 2250 Erwachsene hätten daran teilgenommen. „Gegenüber dem Vorjahr ist das noch einmal eine Steigerung von fünf Prozent“, so Reinert. Erfolgreich seien auch die Aktionstage gewesen, an denen sich elf Gemeinde- und Sportverbände beteiligt hätten. „Fast 3000 Personen nahmen insgesamt an dieser Veranstaltungsreihe teil. Dieses Projekt bleibt deshalb auch 2019 Bestandteil unserer Aktivitäten“, so Reinert. „Bewegung tut gut und macht Spaß“, ein Motto, mit dem seit drei Jahren die Aktionstage zum Deutschen Sportabzeichen bezeichnet worden seien. Darauf verwies Reinert am Ende.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6530201?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker