Gescher
Schicke Karossen glänzen am Brink

Gescher. Sascha Medding ist mit einem Opel Kadett angefangen. „Aber mit 20 hatte ich meinen ersten BMW“, erzählt der Gescheraner – und schwört auf diese Automarke. Technik und Design setze kein Hersteller besser um. Heute fährt die ganze Familie BMW, und Medding ist Vorsitzender des 2015 gegründeten BMW Clubs Underground e.V. mit rund 30 Mitgliedern. Die treffen sich regelmäßig zu Freizeitaktivitäten, schrauben an ihren Autos und fahren zu BMW-Treffen in ganz Deutschland. Die Idee, ein eigenes Treffen zu veranstalten, wurde 2016 erstmals umgesetzt. Jetzt laufen die Vorbereitungen für ein großes BMW & Mini-Treffen, das am Samstag (27. 4.) ganztägig auf dem Sportplatz Auf dem Brink stattfindet. „Wir hoffen auf mindestens 300 Fahrzeuge, die sich bewerten lassen“, sagt Medding (45). Zuschauer sind willkommen.

Dienstag, 16.04.2019, 17:46 Uhr aktualisiert: 17.04.2019, 11:14 Uhr
Gescher: Schicke Karossen glänzen am Brink
Schicke BMW sind die Leidenschaft der Mitglieder im BMW Club Underground e.V. Der Verein richtet am 27. April ein großes Treffen in Gescher aus. Das Bild zeigt (hinten v.l.): Sascha Medding, Sebastian Wissing, Jasmin Medding, vorne (v.l.) Lara Medding und Matthias Kolzenburg. Foto: Jürgen Schroer

Acht BMW-Freunde aus Gescher und Stadtlohn haben sich vor vier Jahren zusammengeschlossen, um ihrer Autoleidenschaft zu frönen. Seitdem ist der Verein gewachsen, hat schon drei überregionale Treffen in Velen und Gescher auf die Beine gestellt und betreibt am Prozessionsweg eine kleine Halle mit zwei Hebebühnen. Dort treffen sich die Mitglieder zu „Benzingesprächen“, basteln an ihren Autos oder feiern zusammen. „Es gibt immer was zu tun“, sagt Medding mit Blick auf sein getuntes Cabrio 328i, Baujahr 2000. Club-Mitglied werden kann übrigens nur, wer mindestens einen BMW sein Eigen nennt, das ist in der Satzung verankert. Alter und Modell des Fahrzeuges sind egal.

Zu den Höhepunkten im Club-Jahr zählen die Fahrten zu den großen BMW-Treffen im Land. Berlin, Dresden, Rodgau, Hofheim, viele Ziele haben die Underground-Mitglieder schon angesteuert. „Wir fahren gemütlich in Kolonne, maximal 100 bis 120 km/h“, versichert Sebastian Wissing, der 2. Vorsitzende. Zu einer guten Adresse für BMW-Liebhaber entwickelt sich auch Gescher. Bei der Veranstaltung im Vorjahr wurden 298 registrierte Autos und über 800 Besucher gezählt. „Die weiteste Anreise war 1260 Kilometer aus einem polnischen Ort an der russischen Grenze“, weiß Medding. Immerhin 850 Kilometer nahm ein M5-Fahrer aus England in Kauf, um in Gescher dabei zu sein.

Diese Zahlen sollen am 27. April möglichst getoppt werden. Die Club hat wieder grünes Licht von der Stadt für die Nutzung des Geländes südlich des Freibades erhalten und wird die Brachfläche nächste Woche etwas „aufhübschen“. Das Treffen findet am Samstag ab 8.30 statt. Geboten wird eine ganze Menge. Für Autofans ganz wichtig sind die Fahrzeugbewertungen nach einem ausgeklügelten Punktesystem – am Ende werden 70 Pokale in den unterschiedlichsten Kategorien vergeben. Hinzu kommt ein attraktives Rahmenprogramm mit Händlermeile, Car-Limbo, Tankgutscheinverlosung, Fahrsimulator, Verpflegung und Hüpfburg für Kinder. Ab ca. 17.30 Uhr erfolgt die Übergabe der Pokale. Die Organisatoren erhoffen sich neben den BMW-Fahrern, die ihre Karossen bewerten lassen, viele Besucher – auch aus Gescher und Umgebung. Eintritt für Besucher ohne Fahrzeug: 2,50 Euro.

7  Wer den BMW Club Underground kennenlernen möchte, kann zum Stammtisch kommen, der einmal monatlich sonntags bei Tenbrock stattfindet. Info und Anmeldung bei Sascha Medding, Tel. 0175-5983110.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6549482?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker