Gescher
Zurück zu den Wurzeln

Gescher. Gesundheitsbedingt hat Pfarrer emeritus Karl Schüttert (Pfarrer im Ruhestand) die katholische Pfarrgemeinde St. Pankratius und St. Marien in der Glockengießerstadt Gescher Anfang des Monats verlassen. Noch im Februar dieses Jahres hat er das diamantene Priesterjubiläum mit seiner Gemeinde gefeiert.

Freitag, 26.07.2019, 10:00 Uhr
Gescher: Zurück zu den Wurzeln
Mehr als 20 000 Messen hat Pfarrer em. Karl Schüttert im Laufe seines Priesterlebens gefeiert. Hier ist er bei seinem diamantenen Priesterjubiläum im Februar dieses Jahres zu sehen. Foto: az

Nachdem er bis vor einigen Wochen noch allein in einer Wohnung gelebt hat, ist er jetzt nach einem Krankenhausaufenthalt in seine alte Gemeinde St. Gudula in Rhede zurückgekehrt, wie es im Pressetext heißt. Dort hat er einen Platz im örtlichen Altenheim gefunden.

Pfarrer Schüttert war seit 2007 als Ruhestandsgeistlicher in der Glockenstadt tätig. In Rhede war Karl Schüttert 39 Jahre als leitender Pfarrer eingesetzt. „Ich danke Pfarrer Schüttert für seinen Dienst in Gescher und darf persönlich sagen, dass ich mich auf seine mitbrüderliche Unterstützung und Loyalität stets verlassen konnte“, sagte Pfarrer Hendrik Wenning. Er fügte hinzu: „Ich wünsche Pfarrer Schüttert alles Gute in Rhede und bin sicher, dass er in der alten Heimat viele Bekannte treffen und schnell wieder zu Hause sein wird.“ Diesen Wünschen würden sich mit Sicherheit viele Gemeindemitglieder anschließen.

Vor sechzig Jahren ist Pfarrer Schüttert em. vom damaligen Bischof Michael Keller zum Priester geweiht worden. „Ad sum – hier bin ich!“ Unter diesem Leitwort war Karl Schüttert vor sechzig Jahren bereit, der Kirche, Gott und vor allem den Menschen zu dienen.

Pastor Schüttert hat hochgerechnet mehr als 20 000 Messen gefeiert. Karl Schüttert wurde 1932 In Stadtlohn geboren.

Schon als junger Schüler hatte er den Wunsch, Priester zu werden. Nach dem Abitur studierte er in Münster und Innsbruck Theologie. Noch heute erinnert er sich an seinen aus den Medien bekannten Professor Karl Rahner.

Zurück im Münsterland empfing Karl Schüttert 1959 die Priesterweihe. Nach mehreren Kaplanstellen wurde er für mehr als 40 Jahre Pfarrer an der Pfarrkirche St. Gudula in Rhede.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6805995?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker