Feuerwehr-Einsatz bei Huesker
Stark ätzende Flüssigkeit ausgelaufen

Gescher (js). Großeinsatz für die Feuerwehr an der Firma Huesker: Hier liefen am Dienstag zur Mittagszeit etwa 1000 Liter einer stark ätzenden Flüssigkeit aus einem beschädigten Gefahrstoff-Fass aus, das sich auf einem Speditions-Lkw befand. Die Feuerwehr sperrte das Gelände weiträumig ab und streute den verunreinigten Bereich ab. Aus Sicherheitsgründen mussten die Huesker-Mitarbeiter die angrenzenden Gebäudeteile verlassen. „Für die Bevölkerung besteht aber keine Gefahr“, sagte Stadtbrandinspektor Christian Nolte vor Ort. Die Gescheraner Wehr verständigte den ABC-Zug des Kreises Borken, weil die Entsorgung der Flüssigkeit – es handelte sich um Industriealkohol, der nicht für Huesker bestimmt war – nur in Spezialanzügen erfolgen durfte. Nachmittags waren hier rund 100 Feuerwehrmänner im Einsatz. Eine Verunreinigung von Berkel oder Kanalsystem konnte nach Auskunft von Einsatzleiter Stefan Theßeling verhindert werden. Gegen 18 Uhr sollte die Sperrung der Fabrikstraße aufgehoben werden.

Foto: Jürgen Schroer

Dienstag, 08.10.2019, 13:12 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 17:53 Uhr
Feuerwehr-Einsatz bei Huesker: Stark ätzende Flüssigkeit ausgelaufen
Foto: az
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6987596?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker