Sekundarschule Legden Rosendahl führt Austausch mit niederländischer Partnerschule durch
Neues Land – neue Erfahrungen

Osterwick. Ein Austausch mit der Partnerschule in Putten/Niederlande fand an der Sekundarschule Legden Rosendahl statt. Putten liegt etwa 60 Kilometer von Amsterdam entfernt. 36 Schülerinnen und Schüler aus Rosendahl und Legden stiegen mit Freude, aber auch etwas Unsicherheit in den Bus. Der Gegenbesuch fand bereits zwei Wochen später in Rosendahl und Legden statt. Untergebracht waren die Schüler, die sich auf freiwilliger Basis beteiligten, in der Familie ihres Austauschpartners.

Donnerstag, 05.10.2017, 11:04 Uhr

Sekundarschule Legden Rosendahl führt Austausch mit niederländischer Partnerschule durch: Neues Land – neue Erfahrungen
Zu Gast in der Bienen-AG waren einige niederländische Schüler, die Erläuterungen von Klaus Lülff (links) bekamen. Foto: az

Auf dem Programm standen neben dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Besuch einiger Unterrichtsstunden an den Partnerschulen auch Fahrten in eine größere Stadt. In den Niederlanden fuhren die Teilnehmer einen Tag lang nach Amsterdam, wo der Besuch bei Madame Tussauds ein toller Erfolg war. Von Osterwick aus ging es nach Münster, wo alle zusammen nach dem Besuch des Planetariums über den Aasee fuhren. Besonders in Erinnerung bleiben werden jedoch die Discos, die an beiden Schulen am Abend vor der Abreise veranstaltet wurden. Partyhits aus beiden Ländern wurden gespielt, wie zum Beispiel Helene Fischers „Herzbeben“ und Snollebollekes „Links - Rechts“.

Der Sinn des Austausches war es, dass die Schüler und Schülerinnen drei Tage bei jemand völlig Fremden in einer völlig fremden Umgebung klarkommen sollten. Dies war für viele eine große persönliche Herausforderung. Die Schüler konnten neue Jugendliche kennenlernen, die aus einem anderen Land stammen, Ähnlichkeiten und auch Unterschiede feststellen und ihren Horizont erweitern. Dabei konnten sie ihre Englischkenntnisse anwenden und verbessern.

Nach den spannenden Tagen äußerten sich die Schülerinnen und Schüler sehr positiv. Maja freute sich, dass sie andere Menschen kennengelernt hat. Greta und Johanna ergänzten: „Es war sehr interessant zu sehen, wie ein Tag dort abläuft und eine andere Lebensweise kennenzulernen.“ Einige Schülerinnen planen bereits ein Wiedersehen mit ihrem Austauschpartner in den Ferien.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5201678?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F1024074%2F
Nachrichten-Ticker