Billerbeck
Rätselraten um Bauprojekt

billerbeck. Wer gedacht hat, an der Ecke Coesfelder Straße / Baumgarten (Gummibahnhof) verschwinden die leer stehenden Häuser Nr. 3 und 5 und machen Platz für ein Neubauprojekt – und damit für eine deutlich attraktivere Einfahrt in die Stadt –, hat sich getäuscht. „Uns liegt kein Bauantrag vor“, gibt Michaela Besecke (Stadt) Auskunft. Zu möglichen Gründen sagt sie nichts, lässt aber durchblicken, dass sie ebenfalls erstaunt ist.

Donnerstag, 31.10.2019, 11:00 Uhr aktualisiert: 31.10.2019, 11:02 Uhr
Billerbeck: Rätselraten um Bauprojekt
Leer stehen die Häuser an der Ecke Coesfelder Straße / Baumgarten inzwischen seit Jahren. Wer gedacht hatte, hier würde bald ein Neubau die Stadteinfahrt aufwerten, sieht sich getäuscht. Foto: Ulrike Deusch

Eineinhalb Jahre sind vergangen, seit der Rat dem Bauvorhaben eines Investors zugestimmt hat, der aus Münster kommen soll. Einen Neubau mit 15 Wohneinheiten und Tiefgarage wollte er dort errichten, wo früher die legendäre Kneipe und Disco „Hölle“ ansässig war. Der Gestaltungsbeirat hatte dem Projekt zugestimmt. Einige Politiker hatten später in der Diskussion den großen Baukörper an dieser Stelle für zu massiv gehalten, trotzdem gab es von der Mehrheit grünes Licht. Auch die geplante Ansicht des Objekts war vom Architekten bereits veröffentlicht worden. Aus seinem Büro war auf Anfrage keine Stellungnahme zu erhalten. Die Stadt, die den Investor nicht nennen darf, hat aktuell keine Möglichkeit, ihn zum Handeln zu bewegen. „So lange keine Gefahr von den Gebäuden ausgeht, dürfen sie so stehen bleiben“, sagt Besecke.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7034417?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker