Jürgen Janowski erhält den „Spoju-Award“
Ehrung für starken Einsatz in der Nachwuchs-Arbeit

Billerbeck. Die Überraschung ist gelungen: Jürgen Janowski von DJK-VfL Billerbeck wurde am vergangenen Freitag mit dem „Spoju-Award – die Ehrung für Engagement in der Jugendarbeit im Sport“ geehrt. In der vorweihnachtlichen Gesamtvorstandssitzung übergaben Jens Wortmann, Geschäftsführer der Sportjugend Kreis Coesfeld, und Christian Wolfgarten, im Namen der Sparkasse Westmünsterland als Sponsor des Awards, die Auszeichnung und gratulierten herzlich. „Jürgen ist jemand, der sich über einen langen Zeitraum sehr für die Nachwuchsarbeit im Verein einsetzt. Er hat die Auszeichnung absolut verdient und deshalb haben wir im Präsidium beschlossen, ihn vorzuschlagen, um ihm dafür nochmal zu danken“, sagte Katharina Ahlers, Geschäftsführerin von DJK-VfL.

Sonntag, 24.11.2019, 15:38 Uhr
Jürgen Janowski erhält den „Spoju-Award“: Ehrung für starken Einsatz in der Nachwuchs-Arbeit
Gratulieren Preisträger Jürgen Janowski (Mitte): Christian Wolfgarten (links, Sparkasse Westmünsterland) und Jens Wortmann (Geschäftsführer der Sportjugend Kreis Coesfeld). Foto: az

Jürgen Janowski ist seit Kindheitstagen im Verein aktiv. Mit 17 Jahren hat er den Übungsleiter-Schein gemacht und sich in der Leichtathletik-Abteilung als Trainer engagiert. Anfang der 90er Jahre hat er die Organisation für das Deutsche Sportabzeichen in Billerbeck übernommen und ist seither als Stützpunktleiter aktiv. 1995 wurde er als Abteilungsleiter „Leichtathletik – Breitensport – Turnen“ gewählt, 2012 wechselte er in den geschäftsführenden Vorstand. Diese Tätigkeit hat er bis zu diesem Jahr ausgeübt. Dabei lag es ihm immer am Herzen, den Nachwuchs zu fördern und ehrenamtliche Helfer und Übungsleiter für die verschiedenen Gruppen zu finden. „Es war eine gute Entscheidung, den ehrenamtlichen Weg einzuschlagen. Das hat mir persönlich viel gebracht und man kann etwas bewirken. Das Vereinsleben ist schön und das ganze Miteinander macht viel Spaß“, erzählte der 51-jährige Billerbecker. Über die Auszeichnung mit dem Spoju-Award freut er sich natürlich sehr: „Auch wenn ich sagen muss, dass ich Ehrungen lieber selbst vornehme“, gibt Jürgen Janowski mit einem Augenzwinkern zu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7087232?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker