Sondervorstellung des Kommunalen Kinos mit „Nur die Füße tun mir leid“
„Für das Gefühl des Losgehens“

Billerbeck (sdi). Er hat nur den Trailer gesehen und war sofort wieder auf dem Jakobsweg (Camino) unterwegs. Erst einmal nur gedanklich. Aber die nächste Tour auf einer der berühmtesten Pilgerstrecken der Welt steht schon für Mirko Badzong fest. Von Mai bis Juni sind er und seine Frau Birgit auf dem Camino unterwegs. Auf dem „Camino Francés“. „Same time, same way“, so der Billerbecker. Beide nehmen 900 Kilometer bis zum Ende der Welt unter die Sohle. Bis zur Westküste von Galicien im Nordwesten Spaniens, den inoffiziellen Schlusspunkt des Jakobsweges.

Mittwoch, 22.01.2020, 10:56 Uhr
Sondervorstellung des Kommunalen Kinos mit „Nur die Füße tun mir leid“: „Für das Gefühl des Losgehens“
Lädt zur Sondervorstellung des Kommunalen Kinos ein: Mirko Badzong, der selbst 900 Kilometer auf dem Jakobsweg zurückgelegt hat. Foto: Stephanie Sieme

Bevor es aber so weit ist, wird Mirko Badzong bei einer Sondervorstellung des Kommunalen Kinos am Freitag (7. 2.) im Rahmen eines Vortrags über seine ganz persönlichen Erfahrungen auf dem Camino berichten. „Mit meinen Erlebnissen. Meinen Bildern und meinen Beweggründen“, sagt er. Präsentiert wird an diesem Abend in Kooperation mit dem Verein „BillerbeckLebendig“ der Film „Nur die Füße tun mir leid“ von Gaby Röhrl, die ebenfalls 900 Kilometer auf dem Jakobsweg unterwegs war. „Genau auf dem Weg, den auch ich gegangen bin – von Anfang bis Ende“, so Badzong. „Es steht ja auch am 6. Juni der ‘Baumberger Marsch’ an. Wer sich darauf einstimmen möchte, ist willkommen. Für das Gefühl des Losgehens. Um den ersten Schritt zu machen.“

 Die Sondervorstellung des Kommunalen Kinos ist am Freitag (7. 2.) in der Stadtaula. Beginn ist um 19.30 Uhr (Einlass bereits ab 19 Uhr) mit dem Vortrag von Mirko Badzong, der zwischen einer halben Stunde und dreiviertel Stunde dauert. Danach wird die Dokumentation von Gaby Röhrl gezeigt. Im Anschluss an die Dokumentation besteht noch die Gelegenheit, in lockerer Runde über den Film zu diskutieren oder Tipps zu Ausrüstung und Vorbereitung auf eine eigene Pilgertour zu bekommen. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Der Film dauert 94 Minuten und ist bereits ab null Jahren freigegeben. Alle Interessierten sind dazu willkommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7210672?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker