Kirchengemeinden treffen Vorkehrungen
Weniger Stühle im Kirchenraum und keine Geburtstagsbesuche

Billerbeck. Diese Vorkehrungen und Entscheidungen haben die beiden Billerbecker Kirchengemeinden aufgrund der derzeitigen Coronavirus-Situation getroffen:

Samstag, 14.03.2020, 12:04 Uhr
Kirchengemeinden treffen Vorkehrungen: Weniger Stühle im Kirchenraum und keine Geburtstagsbesuche
Vorsichtsmaßnahmen haben auch die beiden Billerbecker Kirchengemeinden getroffen. Foto: Archiv

evangelische Kirchengemeinde: Konfirmationen werden nach derzeitigen Stand nicht ausfallen, sie können aber verschoben werden oder sich in Ablauf und Gestaltung ändern. Den Gruppen ist freigestellt, ob sie sich weiter treffen oder nicht. Die Konfirmanden erhalten vorsorglich zu Hause den entsprechenden Unterricht. Alle externen Gottesdienste werden bis auf Weiteres abgesagt. Die Sonntagsgottesdienste werden gefeiert, aber ohne Händeschütteln und ohne aus dem Kelch zu trinken. Ring: „Wir das dennoch wünscht, kann seine Oblate im Kelch eintauchen.“ Die Anzahl der Stühle wird im Kirchenzentrum halbiert, damit der Abstand zu den Besuchern vergrößert wird. Der Festgottesdienst am 22. März zur Einführung des neu gewählten Presbyteriums wird verschoben und soll eventuell im Sommer stattfinden. Die Einführung des Presbyteriums wird aber zunächst am 19. März im Abendmahlgottesdienststattfinden. Auch das am 22. März geplante Dankeschön-Essen für Ehrenamtliche, Mitarbeiter und Unterstützer der Gemeinde wird verschoben. Wie mit weiteren großen Gottesdiensten wie an Ostern umgegangen wird, wird das Presbyterium kommende Woche entscheiden. Denkbar sei, dass eine maximale Personenanzahl vorgegeben wird. Personen mit Erkältungssymptomen werden gebeten, nicht zum Gottesdienst zu kommen.

katholische Kirchengemeinde: Die regulären Gottesdienste finden weiterhin mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen statt. Personen, die zu den Risikogruppen zählen oder sich krank fühlen, werden gebeten, die Gottesdienste nicht zu besuchen. Über die Feier von größeren Beerdigungsgottesdiensten wird im Einzelfall mit den Angehörigen gesprochen. Der Escape-Raum wird abgesagt. Die Ausstellung „Unantastbar Menschsein“ im Dom bleibt öffentlich zugänglich. Die Kollekte wird am Ende der Messe von einer Person entgegengenommen. Die Frühschichten am Mittwochmorgen um 6 Uhr fallen aus. Der Gang über den Sint-Lürs-Weg wird abgesagt. Die Proben des Kinderchores fallen bis zum Ende der Osterferien aus. Alle Aktionen der Firmvorbereitung werden vorerst abgesagt. Über die Feier der Erstkommunion am 19. und am 26. April wird kommende Woche beraten. Die Seelsorger werden aktuell keine persönlichen Geburtstagsbesuche vornehmen. Ein Arbeitsgremium ist eingerichtet, das sich täglich über die Sachlage informiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7327114?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker