Update: Zugang zum Rathaus eingeschränkt
Koordinierungsstelle für Hilfsangebote

Billerbeck. Gemeinsam mit dem Verein „Kinder-, Jugend- und Familienhilfe“ (KJFH) wird die Stadt Billerbeck ab Montag (16. 3.) eine zentrale Stelle zur Koordinierung von Helfern und Hilfsangeboten einrichten, die sich an all die Menschen richtet, die ihre Wohnung aufgrund von Quarantäne nicht verlassen dürfen oder derzeit nicht verlassen wollen. Haustierbetreuung, Einkauf oder andere Botendienste sollen das Hilfsangebot umfassen. „Die Konfirmanden der evangelische Kirchengemeinde haben sich schon gemeldet, dass sie Einkäufe für die Menschen erledigen wollen“, berichtet Bürgermeisterin Marion Dirks. Die Koordinierungsstelle soll telefonisch erreichbar sein, vermutlich auch per E-Mail. Die genauen Details werden noch geklärt, so Marion Dirks. Zwar werde es keine Face-to-face-Kontakte geben – also persönliche Kontakte werden vermieden – aber zum Hilfsangebot sollen auch einfach nette Telefongespräche gehören. „Damit Menschen, die keinen großen Bekanntenkreis haben, nicht alleine sind“, so erklärt die Bürgermeisterin. Damit die Menschen nicht vereinsamen.

Sonntag, 15.03.2020, 11:40 Uhr aktualisiert: 15.03.2020, 15:44 Uhr
Update: Zugang zum Rathaus eingeschränkt: Koordinierungsstelle für Hilfsangebote
Gemeinsam mit dem Verein „Kinder-, Jugend- und Familienhilfe“ (KJFH) wird die Stadt Billerbeck ab Montag (16. 3.) eine zentrale Stelle zur Koordinierung von Helfern und Hilfsangeboten einrichten, die sich an all die Menschen richtet, die ihre Wohnung aufgrund von Quarantäne nicht verlassen dürfen oder derzeit nicht verlassen wollen. Foto: Archiv

In Billerbeck ist mittlerweile bei fünf Personen das Coronavirus nachgewiesen worden. Die Zahl hat sich von Freitag auf Samstag um eine Person erhöht, wie das Kreisgesundheitsamt am Samstag meldete. Bei allen handelt es sich um Rückkehrer aus dem Skiurlaub. Und alle befinden sich Quarantäne. Die Stadt Billerbeck hat vergangenen Freitag ihren Krisenstab einberufen, wie Marion Dirks mitteilt. Eintäglicher Austausch innerhalb dieses Stabs findet statt, um neue Informationen zu werten und die notwendigen Schritte einzuleiten. Am Sonntag hat dieser Stab beschlossen, dass die Stadt Billerbeck s mit sofortiger Wirkung alle städtischen Einrichtungen, darunter auch das Jugendzentrum, das Kulturzentrum Alte Landwirtschaftsschule, alle Turnhallen und das Sportzentrum Helker Berg schließt. Der Zugang zum Rathaus, einschließlich Sozialamt, wird drastisch eingeschränkt. Ein Zugang wird nur in dringenden Fällen nach telefonischer oder digitaler Terminabsprache gewährt, heißt es in einer Mitteilung. Dieser Schritt sei notwendig, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen und den Betrieb der Stadtverwaltung sicherzustellen. Die Bürgermeisterin und ihre Stellvertreter statten bis auf weiteres keine Geburtstagsbesuche oder Besuche zu Ehrenpatenschaften mehr ab.

Bürgermeisterin Marion Dirks bitten um Verständnis für diese Maßnahmen und auch um das aktive Mitwirken. „Nur, wenn jeder von uns dazu beiträgt, die Ausbreitung des Virus einzudämmen, werden wir erfolgreich sein“, wirbt sie dafür, dass jeder, an seinem Arbeitsplatz und in seinem privaten Umfeld die Verhaltensregeln befolgt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7327879?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker