Opening mit „Brings“ auf der Freilichtbühne und Aktionen in der Stadt
Format „stattFest“ entwickelt

Billerbeck. Wenn die Billerbecker auch kein Stadtfest in gewohnter Form feiern können, weil die Coronaschutzverordnung ein solches untersagt, werden sie doch ein wenig das Septemberwochenende vom 18. bis 20. September genießen dürfen, heißt es in einer Pressemitteilung von Stadt und Kaufmannschaft. Den Beschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie folgend, wird es das Format „stattFest“ geben. Die Verantwortlichen der Unternehmergemeinschaft „Billerbeckerleben“ und der Stadt Billerbeck haben sich umfangreiche Gedanken zum Ablauf gemacht:

Freitag, 04.09.2020, 06:38 Uhr
Opening mit „Brings“ auf der Freilichtbühne und Aktionen in der Stadt: Format „stattFest“ entwickelt
Laden zum Format „stattFest“ ein: (v.l.) Helena Hass (Vorstand Billerbeckerleben), Marc Lindenbaum (Vorstand Billerbeckerleben), Sandra Niemann (Ordnungsamt der Stadt Billerbeck), Heike Geßmann (Vorstand Billerbeckerleben) und Sabine Zurholt (Vorstand Billerbeckerleben). Foto: Stadt Billerbeck

Das Stadtfest-Opening wird auf die Freilichtbühne verlegt, und das gleich doppelt. Am Freitag (18. 9.) und am Samstag (19. 9.) wird die Kölner Kultband „Brings“ dort auftreten. Für diese Veranstaltungen gibt es ein abgestimmtes Hygienekonzept und auch noch Karten unter www.ticket-regional.de oder im Foyer des Rathauses (Tel. 02543/7373). Am Sonntag (20. 9.) findet ab 12 Uhr der Kinderflohmarkt auf dem Johannis-Kirchplatz statt – mit Abstand. Es besteht auf dem Flohmarkt Maskenpflicht. Verkäufer müssen sich per E-Mail an maas@billerbeck.de anmelden. Von 13 bis 18 Uhr gibt es vor dem Dom auf einer kleinen Bühne ein Kulturprogramm. Der Billerbecker Kinderliedermacher Klaus Foitzik startet und zeigt bis 13.45 Uhr sein Programm für die jungen Zuschauer. Um 14.15 Uhr kann sich das Publikum auf das Duo „Schöön“ freuen. Eine Stunde lang präsentieren die ehemaligen Billerbecker Christiane und Wolfgang Feld ihr Lied-Repertoire. Um 15.35 Uhr tritt Klaus Foitzik zum zweiten Mal auf. Den Ausklang gestaltet von 16.45 bis 18 Uhr die Billerbecker Band „Capo 3“. Bei diesen Veranstaltungen auf der Bühne am Dom können die Zuschauer auf Sitzplätzen Platz nehmen. Es werden 100 Sitzplätze bereitgestellt. Gruppenbildung rund um den Veranstaltungsort sind im Rahmen der Coronaschutzverordnung ausschließlich in einer Größe bis zu zehn Personen ohne Abstand erlaubt, heißt es. Ansonsten gelten die bekannten Abstands- und Nachverfolgungsregeln. In der Fußgängerzone ist von 14.30 bis 18 Uhr „Music to go“ unterwegs – drei Musiker, die 2019 bei „Gans Billerbeck“ waren. Dem Anlass „stattFest“ entsprechend haben die Billerbecker Einzelhandelsgeschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Damit die Hygieneregeln auch eingehalten werden, wird das Ordnungsamt darauf in der Stadt mit Plakaten aufmerksam machen. Außerdem werden Mitarbeiter präsent sein, damit alle Besucher das Format „stattFest“ genießen können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7566199?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker