Müllabfuhrtermine ab sofort erhältlich
Kein Veranstaltungskalender für 2021

Billerbeck (sdi/pd). Den blauen Billerbecker Veranstaltungskalender wird es für das kommende Jahr nicht geben. Eine Umfrage bei allen Vereinen, Stiftungen und Institutionen habe laut Stadtverwaltung ergeben, dass aufgrund der aktuellen Corona-Lage kaum Termine für das kommende Jahr geplant werden könnten. Zudem würden Veranstaltungen viel kurzfristiger als bislang geplant, und es gebe immer wieder Verschiebungen, so dass eine verlässliche Bekanntgabe von Terminen für bis zu ein Jahr im Voraus nicht möglich sei. „Über 90 Prozent der Vereine haben sich zurückgemeldet und mitgeteilt, dass sie sich nicht festlegen können“, sagt Judith Schäpers (Stadt Billerbeck). In Abstimmung mit den Vereinen wurde deshalb entschieden, auf den Druck des Kalenders für 2021 zu verzichten. „Eine überwältigende Mehrheit war dafür“, so Judith Schäpers. „Es war uns wichtig, dies mit den Vereinen gemeinsam zu entscheiden. Die Vereine und Institutionen gestalten unser Stadtleben mit.“ Auch wenn es für 2021 keinen Kalender gebe, so sollen sich die Bürger trotzdem aktuell über Veranstaltungen informieren können. „Wir machen uns viele Gedanken über Lösungen“, berichtet Judith Schäpers. Alternativen soll es geben. Auf jeden Fall digital. Aber auch für die Menschen, die online nicht unterwegs seien, soll es eine Alternative geben. Ein Verzeichnis mit allen Ansprechpartnern der Vereine und Institutionen wird ebenfalls überarbeitet.

Montag, 23.11.2020, 09:28 Uhr
Müllabfuhrtermine ab sofort erhältlich: Kein Veranstaltungskalender für 2021
Eine Abfrage der Stadtverwaltung bei Vereinen und anderen Institutionen hat ergeben, dass derzeit keine Planungssicherheit für Veranstaltungen besteht. Deshalb wird es für 2021 keinen Veranstaltungskalender geben, die Abfuhrtermine sind aber ab sofort erhältlich. Fotos: Archiv/Stadt Billerbeck Foto: az

Die für das Jahr 2021 geltenden „Müllseiten“ mit den wichtigsten Informationen zur Abfallbeseitigung und dem Abfuhrkalender sind ab sofort erhältlich. Neben den Terminen für die Leerung der Müllgefäße beinhaltet der Umweltkalender laut Stadtverwaltung auch Infos rund um den Wertstoffhof, Sortierhinweise für die Abfallgefäße sowie Standorte von Altglas- und Altkleidercontainern und zum Schadstoffmobil. Neben der gedruckten Version, die im Rathaus, bei der Sparkasse und Volksbank sowie am Bahnhof erhältlich ist, gibt es auch auf der Internetseite der Stadt (www.billerbeck.de) eine Druckversion des Abfuhrkalenders und der Müllseiten zum Ausdrucken. Die Stadtverwaltung weist auch noch auf die Möglichkeit der digitalen Nutzung der Abfuhrdaten, Containerstandorte und Entsorgungsmöglichkeiten hin. Hier besteht die Möglichkeit, sich über die Abfall-App der Wirtschaftsbetriebe des Kreises Coesfeld (WBC) individuell für seine Wohnanschrift benachrichtigen zu lassen. Auch die Hinterlegung mehrerer Anschriften ist möglich. Wer die Abfall-App installieren möchte, findet sie in seinem jeweiligen App-Store (Google play /Apple App Store) unter dem Suchbegriff „Abfallapp WBC“. Komplettiert wird die Abfall-App laut Stadtverwaltung durch das sogenannte Abfall-Navi, ein WEB-basiertes Infosystem, das auf der Startseite der WBC (www.wbc-coesfeld.de) über den Abfallkalender und auch auf den Seiten der Kommunen aufgerufen werden kann. Hier kann neben der individuellen Erstellung eines Abfuhrkalenders, ausdruckbar im pdf-Format, auch eine Erinnerungsfunktion an die eigene E-Mailadresse zu den Abfuhrterminen hinterlegt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7690348?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947609%2F
Nachrichten-Ticker