Führungs- und Servicegesellschaft der beiden Stadtwerke Borken und Coesfeld arbeitet ab Januar in Velen
Startschuss für „Emergy“ fällt

Coesfeld (pd/vth). Die Städte Borken und Coesfeld gründen zum Januar 2018 die Emergy Führungs- und Servicesgesellschaft mbH. Über die „Emergy“ werden die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Coesfeld GmbH und die Stadtwerke Borken/Westf. GmbH künftig sämtliche Führungs- und Serviceaufgaben bündeln. Die Eigenständigkeit und Marke der beiden Unternehmen bleibt erhalten. Sitz der neuen Gesellschaft ist ein kleiner Teil der „Remise“, ein ehemaliges Stallungsgebäude des Sportschlosses Velen.

Donnerstag, 23.11.2017, 04:57 Uhr

Führungs- und Servicegesellschaft der beiden Stadtwerke Borken und Coesfeld arbeitet ab Januar in Velen: Startschuss für „Emergy“ fällt
Freuen sich über die Kooperation und den Unternehmensstart im Januar: R. Entrup und Th. Stallmeyer (Aufsichtsrat Stadtwerke Coesfeld), M. Schulze Hessing (Bürgermeisterin Borken), M. Hilkenbach (Geschäftsführer Stadtwerke Coesfeld u. Borken), H. Öhmann (Bürgermeister Coesfeld), G. Kohlruss (Aufsichtsrat Stadtwerke Borken), C. Doiwa-Krichel (Betriebsratsvorsitzende Borken) und H. Hölscher (Betriebsratsvorsitzender Coesfeld). Foto: az

„Wir freuen uns sehr, dass alle Beschlüsse der beteiligten Räte und Gremien sowie die Zustimmung der Kommunalaufsicht zur Gründung der Emergy vorliegen“, wird Markus Hilkenbach, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Coesfeld und der Stadtwerke Borken, in der Pressemitteilung zitiert. „Emergy“ stehe für das Thema Energie; das „M“ für das Münsterland – also für die Verbindung zur Region und gleichzeitig für das englische Wort „merger“ – die Zusammenarbeit beider Unternehmen.

Die Initiatoren der Kooperation, die Bürgermeister Mechtild Schulze Hessing (Borken) und Heinz Öhmann (Coesfeld), sind ebenso erfreut über die rasche und positive Entwicklung des Gemeinschaftsprojekts wie die Betriebsräte beider Unternehmen, die das Gemeinschaftsprojekt aktiv mitgestalten und unterstützen, heißt es. Ziel der Emergy ist es, die Wettbewerbsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit beider Häuser langfristig zu stärken. Gemeinsam beschäftigen beide Unternehmen mehr als 350 Mitarbeiter und erwirtschaften Umsatzerlöse von rund 180 Mio. Euro. In der neuen Führungs- und Servicegesellschaft sind von der Stadt Coesfeld neben dem Bürgermeister und dem Kämmerer folgende Ratsmitglieder vertreten: Gerrit Tranel (CDU), Thomas Stallmeyer (SPD), Uwe Hesse (Pro Coesfeld).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5307036?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker