Coesfeld
Festliche Ballnacht begeistert Besucher

Coesfeld. „Zum achten Mal richtet das Tanz-Centrum Coesfeld die Ballnacht aus. Also schon eine liebgewonnene Tradition“, begrüßte Vorstandsmitglied Birgit Sieg die Besucher am Samstag in der ausverkauften Bürgerhalle. Beim Opening „Protectors of the earth“ performten alle aktiven Tänzerinnen des Zentrums im Alter von acht bis 45 Jahren eine großartige spannungs- und energiegeladene Choreographie von Silke Eckrodt in perfekter Harmonie. Die Besucher waren begeistert und sparten nicht mit Applaus.

Montag, 11.11.2019, 11:00 Uhr aktualisiert: 11.11.2019, 11:02 Uhr
Coesfeld: Festliche Ballnacht begeistert Besucher
Mit Servierschürzchen und Gläsertablett: Die Flying Shadows, eine Gruppe des Tanz-Centrums, präsentierten mit „Coming home“ eine tolle Choreografie – nur eine von mehreren gelungenen Einlagen bei der Ballnacht. Fotos: mp Foto: az

Aus Anlass dieses besonderen Jubiläums – 50 Jahre Tanzsport beim Rasensport und 15 Jahre eigenständiges Tanzsport-Centrum – berichtete Birgit Sieg über die wechselvolle Geschichte des Tanzsports in Coesfeld. Selbst schon seit 41 Jahre dabei konnte sie aus eigener Sicht über diese tolle Zeit mit vielen Veränderungen berichten. Im Oktober 1969 wurde die Tanzsportabteilung Rasensport gegründet. „Von den Gründungspaaren sind zwei Paare heute Abend anwesend“ begrüßte sie Ingrid und Willy Hunke und Mechtild und Erwin Averesch. Schon 1972 traten einige Tanzpaare öffentlich auf unter anderem mit der unvergesslichen Oltimer Formation. 1973 wurde Friedrich Sieg erster Vorsitzender. Beim ersten Breitensportturnier erreichten die Tänzer 1974 hinter Lengerich bereits einen zweiten Platz. Mit dem neuen Trainer Woitzschinske erlebte der Leistungssport einen erheblichen Aufstieg und die Tänzer verbuchten zahlreiche Erfolge bei Turnieren. 2004 wurde das eigenständige Tanz-Centrum gegründet und 2010 bekamen die Mitglieder das langersehnte neue Zuhause am Rottkamp.

„Tanzen hält jung und fit. Die Starlight Band versorgt uns heute mit guter Musik. Von Ihnen wird kein Tanzsport erwartet“, forderte Birgit Sieg die Besucher auf zum Tanz. Im Nu war die Tanzfläche voll – ein wenig zu voll, meinte ein Besucher.

Ein weiterer Höhepunkt waren die Auftritte vom 10-Tänze Spitzenpaar David Ovsievitch und Katarina Stefkova vom Tanzsportclub Düsseldorf Rot-Weiß. Seit 2016 haben sie sich als Tanzpaar gefunden und können inzwischen über viele internationale Erfolge berichten. Ihr bestes Ergebnis war der 1. Platz beim Turnier WDSF Adult Open Latin Mai 2019 in der Slowakei. Ihre drei Showblocks mit Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen waren atemberaubend perfekt.

Bei der zweiten Showeinlage „Colorblind“ und der 3. Showeinlage Bohemian Rhapsody (Choreographie Nora Lux Cleaspeter) zeigten die Tänzerinnen des Zentrums ausdrucks- und gefühlvolle Darbietungen. Anna Hagen (Pressesprecherin) erklärte, dass die Coesfelder Ballnacht für alle Bürger und nicht nur für Vereinsmitglieder eine Möglichkeit sein soll in einem besonders festlichen Ambiente auszugehen und zu tanzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7057751?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker