Genossenschaft plant für 2020 den Bau eines Mehrfamilienhauses
Neue Wohnungen am Katthagen

Coesfeld. Die Wohnungsbau- und Siedlungsgenossenschaft (WSG) für den Kreis Coesfeld möchte auf dem Grundstück am Katthagen, wo bis vor kurzem das Gebetshaus des Türkisch-Islamischen Kulturvereins stand, ein Mehrfamilienhaus mit 14 Mietwohnungen errichten. Dies teilte auf Anfrage WSG-Vorstand Oliver van Nerven mit. „Von den Wohnungen sollen acht öffentlich gefördert und sechs frei finanziert werden. Die Wohnungsgrößen bewegen sich überwiegend zwischen 50 und 65 Quadratmetern“, erläuterte er.

Montag, 30.12.2019, 10:34 Uhr
Genossenschaft plant für 2020 den Bau eines Mehrfamilienhauses: Neue Wohnungen am Katthagen
Die Ansicht des geplanten Mehrfamilienhauses vom Katthagen aus, links läuft der Wiemannweg vorbei, rechts liegt die Einfahrt zur vorgesehenen Tiefgarage. Statt Balkonen werden auf dieser Seite Loggien angelegt. Ansicht: WoltersPartner Architekten & Stadtplaner Foto: az

Der Vorstand berichtete weiter, dass unter dem zweieinhalbgeschossigen Gebäude eine Tiefgarage mit 21 Stellplätzen gebaut werden soll, die vom Katthagen aus erschlossen wird. Van Nerven: „Damit schaffen wir mehr Stellplätze als nach dem aktuellen Schlüssel von einem Stellplatz pro Wohneinheit gefordert sind und hoffen, auf diese Weise den Parkdruck in diesem Bereich etwas abzumildern.“

Das rund 900 Quadratmeter große Grundstück befindet sich noch im Eigentum der Stadt Coesfeld, die WSG plant den Erwerb der Liegenschaft.

Zum groben Zeitplan sagte van Nerven: „Derzeit läuft die Bauantragsplanung. Im Frühjahr 2020 werden wir den Antrag einreichen, sodass wir voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte mit dem Bau beginnen können. Die Gesamtinvestition für das Projekt bezifferte er auf rund drei Millionen Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7160778?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker