Müllentsorgung nach Silvester
Grundsätzlich gilt das Verursacherprinzip

Coesfeld. Leere Feuerwerksbatterien, Knallerreste und Raketenstäbe, die irgendwo unkontrolliert auf dem Feld gelandet sind – auch am Tag nach Neujahr zeugen die Überbleibsel der Silvesternacht an der Drei-Linden-Höhe von einer oft unbedachten Feierei, die den Bestrebungen nach mehr Klimaschutz und weniger Müll zuwiderläuft. In den sozialen Netzwerken haben die ersten bereits ihren Unmut geäußert, dass der Silvestermüll noch nicht überall beseitigt worden ist. Den Schwarzen Peter aber nun der Stadt zuzuschieben, weil diese mit der Reinigung noch nicht allerorten tätig geworden ist, sei jedoch falsch gedacht. Denn grundsätzlich gilt das Verursacherprinzip.

Donnerstag, 02.01.2020, 18:02 Uhr
Müllentsorgung nach Silvester: Grundsätzlich gilt das Verursacherprinzip
Auch am Coesfelder Berg haben viele Feiernde Silvesterraketen in den Himmel geschossen – und den Müll oft liegengelassen. Foto: Christian Tiepold

„Wer den Dreck geschaffen hat, muss ihn auch wieder wegräumen“, sagt Jürgen Höning von der Pressestelle der Stadt Coesfeld. Dies gelte auch für die meisten Straßen, denn die Kehrmaschine fährt nicht überall. „Einige Straßen sind laut Straßenreinigungssatzung davon ausgeschlossen“, informiert Höning. Hier müssen die Anwohner selbst tätig werden. Welche das sind, ist in der Satzung genau nachzulesen. Und selbst dort, wo die Kehrmaschine fahre, finde nur eine sogenannte Rinnenreinigung statt. „Den Müll, der mitten auf der Straße liegt, nimmt die Kehrmaschine auch nicht mit“, sagt Höning. Dafür müssen auch die Bürger sorgen, genauso wie für den Dreck auf den Gehwegen. Daher sollten die Bürger auch von der Idee Abstand nehmen, den Dreck von den Gehwegen auf die Fahrbahn zu kehren, damit die Kehrmaschine diesen aufnimmt.

Auch der Marktplatz zeugt am Donnerstag von einer ausgiebig gefeierten Silvesternacht. Dort werden Verschmutzungen laut Reinigungssatzung aber ohnehin fünfmal wöchentlich durch Kleinkehrmaschinen und Handreinigungen beseitigt. Und auch an den öffentlichen Plätzen, an denen die Bürger nach der Silvesternacht nicht ihrer Pflicht nachgekommen sind, wie am Coesfelder Berg, werde der Bauhof in den kommenden Tagen ausrücken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7166828?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker