Primeln und Co. sorgen für Frühlingsfrische
Und schon grüßt der Lenz

Coesfeld. Nina Schröder hat Lust auf Frühling. „Jetzt, wo die ganze Weihnachtsdeko weg ist, ist es so leer bei uns zu Hause“, sagt die Letteranerin, und packt neben Grünpflanzen frühlingshafte Wohnaccessoires in ihren Einkaufswagen. Leuchtend bunte Primeln hat sie auch schon ausgesucht. „Die kommen vor die Haustür.“ Nina Schröder ist nicht die einzige Kundin, die bereits Frühlingsblumen für draußen einkauft. „Die milden Temperaturen verleiten im Moment dazu, Frühblüher für den Garten zu kaufen, was nicht ohne Risiko ist, denn im Februar kann es noch mal knackig kalt werden“, weiß Petra Fischer, Mitarbeiterin in Icking‘s Gartencenter. Dass bereits Anfang Januar Primeln, Bellis, Hyazinthen und Tulpen zu haben sind, sei indes nichts Außergewöhnliches. Sobald Weihnachten vorbei ist, haben Floristen und Gärtnereien die Frühlingsboten im Sortiment, die aber in der Regel ins Haus geholt werden, um dort ein wenig Frische und Farbe zu verbreiten.

Samstag, 11.01.2020, 16:46 Uhr
Primeln und Co. sorgen für Frühlingsfrische: Und schon grüßt der Lenz
Primeln und andere Frühlingsboten sind jedes Jahr bereits kurz nach Weihnachten im Handel erhältlich. Die milden Temperaturen verleiten momentan dazu, die Blumen nach draußen zu pflanzen. Foto: ct

Dass die warme Witterung die Hobbygärtner schon jetzt in Wallungen bringt, kann Petra Fischer nicht bestätigen. „Natürlich kann man auch jetzt schon Gartenarbeiten erledigen. Aber eigentlich herrscht im Garten noch Winterruhe. Das wissen die Leute hier auf dem Land auch und lassen sich von ein paar Tagen mit milder Witterung nicht nervös machen. So richtig los geht das Gartenjahr erst Mitte März.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7184858?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker