Projekt frei.raum.coesfeld und Kolpingjugend bieten am 1. Februar Speed-Dating an
Vom Single-Dasein zur Zweisamkeit

Coesfeld. Ungewollt Single zu sein, sei ein aktuelles Thema in der Gesellschaft. Das Projekt frei.raum.coesfeld der Katholischen Kirchengemeinden Anna Katharina und St. Lamberti probiert daher mal wieder etwas Neues aus: Am Samstag (1. 2.) von 17 bis 19 Uhr findet in Kooperation mit der Kolpingjugend das frei.raum.speeddating – glauben.lieben.leben im Hopfenspeicher im Brauhaus Stephanus statt.

Dienstag, 14.01.2020, 16:12 Uhr
Projekt frei.raum.coesfeld und Kolpingjugend bieten am 1. Februar Speed-Dating an: Vom Single-Dasein zur Zweisamkeit
Pastoralreferent Daniel Gewand sowie Britta Spahlholz (l.) und Christina Huster von der Kolpingjugend bereiten das Speed-Dating vor und moderieren die Veranstaltung am 1. Februar im Brauhaus Stephanus. Foto: Manuela Reher

Gemeinsam mit der Kolpingjugend wird allen jungen Leuten zwischen 25 und 35 Jahren diese besondere Möglichkeit des Kennenlernens angeboten. „Wir wollen abseits vom Online-Dating eine Alternative anbieten“, erläutert Britta Spahlholz, Leiterin des Jugendreferats der Kolpingjugend im Diözesanverband Münster.

Pastoralreferent Daniel Gewand von frei.raum.Coesfeld kommentiert: „Es wird heute immer schwieriger, Menschen kennenzulernen und einen Partner zu finden.“ Darüber hinaus sei es doppelt schwierig, dann auch noch einen Partner zu finden, der eine „kirchliche Anbindung“ habe. Christina Huster, ehrenamtliche Diözesanleiterin der Kolpingjugend, ergänzt: „Wir wollen, dass man bei unserem Speed-Dating auf Menschen trifft, die dieselbe Wellenlänge und ähnliche Wertvorstellungen haben und sich in derselben Lebenssituation befinden.“

Für das Speed-Dating sei der Hopfenspeicher im Brauhaus Stephanus ausgewählt worden, weil man dort eine gemütliche Atmosphäre in einem geschützten Raum vorfinde. Beim Speeddating hat jeder Teilnehmer sechs Minuten Zeit, eine(n) mögliche(n) neue(n) Partner(in) kennenzulernen. Britta Spahlholz: „Durch unsere Gesprächsimpulse können die Teilnehmer wichtige Themen in den Blick nehmen. Sie bekommen einen ersten Eindruck vom Gegenüber, und es entsteht garantiert kein Moment peinlicher Stille. Ein Thema ist der Glaube, und es gibt viele weitere.“ Nachher entscheidet jeder Teilnehmer, wen er nochmal näher kennenlernen möchte. Bei Übereinstimmung stellt das Moderatoren-Trio den Kontakt her. Daniel Gewand: „Dann liegt es allein beim jeweiligen Teilnehmer, ob es was Großes wird mit Liebe, gemeinsamem Leben und allem Drum und Dran.“

Anmeldung ist bis Donnerstag (30. Januar) per Mail an gewand-d@bistum-muenster.de oder per Whatsapp an 0160/97032211 möglich. Ohne Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen keine Teilnahme möglich.

Das Projekt frei.raum.coesfeld ist ein gemeinsames Projekt der katholischen Kirchengemeinden Anna Katharina und St. Lamberti für junge Erwachsene in Coesfeld. Das Projekt will in neuer, unkonventioneller und lebensnaher Form Orte für Glaube, Spiritualität und Religion speziell für junge Erwachsene zwischen 25 und 35 Jahren schaffen und entdecken. Fragen zu einzelnen Veranstaltungen oder zum Projekt beantwortet Projektleiter Daniel Gewand auch per Whatsapp (0160/97032211).

Tatsächlich ist das Speeddating von kirchlicher Seite eine kleine Premiere im Bistum, wie Daniel Gewand mitteilt. Er ist gespannt auf die Resonanz. Etliche Anmeldungen würden bereits vorliegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7193252?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker